Bei Gurkensalat handelt es sich um eine frische Beilage, die mit zahlreichen Speisen kombiniert werden kann. Die Gurke ist sehr vielfältig und neutral im Geschmack, weshalb Sie damit einige Variationen zubereiten können. Nachfolgend stellen wir Ihnen 3 leckere Rezepte vor, die Sie mal testen sollten. Neben der klassischen Variante gibt es noch eine asiatische und eine mit frischem Dill.

Rezept 1 – Klassischer Gurkensalat

Zuerst stellen wir Ihnen das klassische Rezept für einen Gurkensalat vor. So geht es:

  1. Waschen Sie zwei Salatgurken. Hierbei können Sie die Gurken je nach Geschmack schälen oder nicht. In jedem Fall ist es empfehlenswert, das untere Ende der Gurke abzuschneiden und die Gurke danach in feine Scheiben zu reiben.
  2. Um dafür zu sorgen, dass das Gemüse Wasser verliert, müssen Sie die Gurkenscheiben in ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Warten Sie 15 Minuten ab. In dieser Zeit sollten die Gurken Wasser gezogen haben. Drücken Sie das Gemüse ganz vorsichtig aus.
  3. Erst durch das Dressing bekommen die Gurken ihren Geschmack. In der klassischen Variante kommt eine Vinaigrette über die Gurken. Hierzu würfeln Sie eine kleine Zwiebel ganz fein und geben sie in eine Schüssel. Vier Esslöffel Essig und Öl sowie ein Teelöffel Zucker, Salz und Pfeffer kommen hinein.
  4. Füllen Sie die Gurkenscheiben in die Vinaigrette und verrühren alles gründlich. Für die optimale Geschmacksentfaltung lassen Sie den Gurkensalat am besten 15 Minuten lang vor dem Servieren ziehen.
Tipp:  Zwei Pizzen auf einem Backblech backen - dieser Trick macht es möglich

Rezept 2 – Gurkensalat Asia-Style

Mit einem asiatischen Dressing passt ein Gurkensalat auch gut zu asiatischen Gerichten.

  1. Zunächst bereiten Sie die Gurken wie im ersten Rezept vor.
  2. Für das asiatische Dressing brauchen Sie selbstverständlich Ingwer. Nehmen Sie 30 Gramm, schälen den Ingwer und hacken ihn ganz fein.
  3. Weiterhin benötigen Sie eine Chilischote. Zuerst putzen Sie die Schote und entfernen die Kerne. Dann schneiden Sie diese in kleine Würfel.
  4. Vermischen Sie nun den Ingwer mit der Chilischote sowie 2 EL Zucker, dem Saft von 1 Limette und 3 EL Olivenöl.
  5. Schließlich müssen Sie noch ein paar Blätter frischen Koriander abschneiden und hacken. Mischen Sie diesen unter die Gurkenscheiben und servieren den Gurkensalat mit asiatischem Aroma.

Rezept 3 – Gurkensalat mit Dill und Schmand

Als Kraut passt Dill sehr gut zu Gurken. Aus diesem Grund verbinden wir in diesem Rezept Dill mit Gurken.

  1. Auch bei diesem Rezept müssen Sie die Gurken wie gewohnt vorbereiten.
  2. Das Dressing können Sie ganz schnell zubereiten. Hierzu benötigen Sie 3 Stängel Dill, die Sie nach dem Waschen fein hacken.
  3. Dann verrühren Sie zwei Teelöffel Zitronensaft mit fünf Esslöffeln Schmand. Schmecken Sie die Mischung mit Salz und Pfeffer ab und fügen den Dill hinzu.

Nachdem alle Zutaten gut miteinander vermengt sind, können Sie die Gurken hinzugeben und den Salat ziehen lassen. Gekühlt schmeckt er besonders erfrischend. Guten Appetit!

Tipp:  Wasser aromatisieren - so klappt es mit der gesunden Erfrischung