Wenn Sie noch abgelaufenes Bier im Keller haben, bedeutet dies nicht gleich, dass Sie es nicht mehr trinken können. Sie können testen, ob das Bier noch genießbar ist oder nicht. Wie Sie herausfinden können, ob Sie das Bier noch trinken können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie lange ist Bier haltbar?

  1. Das Mindesthaltbarkeitsdatum muss nicht zwangsläufig ein Indiz für den Verfall des Bieres sein. Es gibt lediglich an, wie lange der Hersteller des Biers für die Genießbarkeit garantieren kann. Bier ist jedoch meist weitaus länger haltbar als der angegebene Tag.
  2. Grundsätzlich ist durch den Konsum von abgelaufenem Bier kein gesundheitliches Risiko zu erwarten. Oft sind auch sehr alte Biere nach mehreren Jahren noch gut genießbar.
  3. Sind bereits mehrere Monate seit dem Ablaufdatum vergangen, hat der Hopfen im Bier an Aroma verloren. Auch kann es sein, dass das Eiweiß Flocken bildet.

Bier abgelaufen – diese Sorten sind sehr lange haltbar

  1. Bockbier: Diese Biersorte wird zum Teil absichtlich über einen langen Zeitraum gelagert. Die sogenannte Überlagerung soll zu einer besonderen Geschmacksentwicklung beitragen. In manchen Fällen entsteht im Bier eine Sherrynote, die von Kennern als positiv wahrgenommen wird.
  2. Leider gilt dies nicht für alle Biere. Pils oder Weizen verlieren schon wenige Monate nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum wesentlich an Aroma. Nur weil der Geschmack sich verändert, heißt dies jedoch nicht, dass er schlechter wird.
Tipp:  Die besten Autokinos in Deutschland – Das Filmerlebnis der besonderen Art

So finden Sie heraus, ob das Bier noch genießbar ist – ein Test

  1. Als Faustregel gilt, dass jedes deutsche Bier auch sechs Monate nach dem Ablaufdatum noch genießbar sein sollte. Lediglich der Geschmack kann sich in dieser Zeit geändert haben.
  2. Um zu testen, ob das Bier noch gut ist, gießen Sie es in ein Glas. Wenn sich nur wenig Schaum bildet, ist das Bier nicht mehr so frisch. Trotzdem können Sie es bedenkenlos trinken.
  3. Auch beim Öffnen der Flasche sollte der typische Druck noch spürbar sein. Ist der Druck verringert, hat das Bier an Kohlensäure verloren.
  4. Selten kann es zu Schimmelbildung am Deckel des Biers kommen. In diesem Fall müssen Sie das Bier entsorgen. Haben Sie das Bier stets trocken und kühl gelagert, sollte dies jedoch nicht passieren und Sie können Ihr Bier bedenkenlos auch nach dem Ablauf des Datums trinken.

Leave a Comment