Oft hat man es morgens eilig und springt schnell unter die Dusche. Dass Sie dabei einen ekligen Fehler begehen könnten, ist den wenigsten Menschen bewusst. Nicht immer muss es dazu kommen, dass der Fehler unangenehme Auswirkungen hat, aber es kann sein. Welchen fatalen Fehler Sie beim Duschen in jedem Fall vermeiden sollten, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Beliebter Fehler nach dem Duschen – das müssen Sie wissen

Wahrscheinlich gibt es niemanden, der gerne Fußpilz haben möchte. Dieser lässt die Füße unschön aussehen und führt zu einem unangenehmen Gefühl.

  1. Besonders im Schwimmbad oder der Sauna ist die Gefahr der Ansteckung mit Fußpilz groß. Dort achtet man aus diesem Grund besonders auf die Hygiene.
  2. Nach dem Duschen zuhause denken Sie wahrscheinlich nicht daran, dass auch hier Fußpilz entstehen kann. Sie trocknen sich schnell mit einem Handtuch ab und ziehen Ihre Klamotten an.
  3. Oft vergisst man dabei jedoch, mit dem Handtuch auch die Zwischenräume der Zehen gründlich abzutrocknen.
  4. Dabei kann es besonders in den feuchten Innenräumen der Zehen zu der Entstehung von Fußpilz kommen. Sie sollten diese Stellen deshalb nicht vernachlässigen.

Fußpilz durch fatalen Fehler beim Duschen – deshalb sollten Sie vorsichtig sein

  1. Sofern Sie nach einiger Zeit einen unangenehmen Juckreiz zwischen den Zehen spüren, ist es schon zu spät und es ist Fußpilz entstanden.
  2. Als Nächstes reißt die Haut zwischen den Zehen ein und Sie bekommen einen geröteten Fuß mit zahlreichen Pusteln.
  3. Wenn Sie feststellen, dass Sie Fußpilz haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Ihnen dann ein entsprechendes Mittel gegen die Pilzerkrankung verschreiben, mit dem Sie den Pilz behandeln müssen. Von selbst werden Sie den Fußpilz nicht los. Deshalb sollten Sie nicht lange warten und damit so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Sonst ist die Gefahr groß, dass Sie auch andere Personen mit dem Fußpilz anstecken können.
Tipp:  In welchen Lebensmitteln steckt Vitamin D?
Tipp:  Ingweröl gegen Falten - das sollten Sie hierzu wissen