Essen & Trinken Interessantes

Alternativen zu Wasser – 5 gesunde Getränke

Wasser Alternativen

Ist Ihnen Wasser als Getränk zu langweilig, aber Sie möchten auch nicht auf süße Softdrinks umsteigen? Dann finden Sie in unserem Beitrag fünf leckere Getränkeideen, die Sie ganz einfach zubereiten können. Sie sind nicht nur gesünder als Softdrinks, sondern auch weniger süß.

Alternative 1 – Tee warm oder kalt genießen

Ob Schwarztee, Grüntee oder Früchtetee – es gibt unzählige Sorten. Wenn Sie den Tee ohne Zucker und Milch trinken, hat er auf 100 Millilitern gerade mal eine Kalorie. Somit ist Tee eine sehr gute Alternative zu Wasser.

  1. Um selbst gemachten Eistee zuzubereiten, können Sie einfach schwarzen Tee aufgießen und dann in einem geeigneten Gefäß mit Minze aufgießen. Nachdem der Tee abgekühlt ist, geben Sie noch etwas Zitronensaft sowie einige Eiswürfel hinzu.
  2. Sehr intensiv im Geschmack ist loser Tee. Diesen können Sie in einer Teesiebkanne oder auch mithilfe eines Tee-Eis zubereiten.
  3. Bei Tee gibt es eine Sorte für jeden Gemütszustand. Durch den Konsum von Schwarztee können Sie morgens wach werden und Grüntee wirkt gut gegen Entzündungen. Weißer Tee kann sehr hilfreich sein, wenn Sie abnehmen möchten.

Alternative 2 – Infused Water mit Obst

Wenn man es ganz genau nimmt, ist diese Varianten keine Alternative, sondern eigentlich eine Verfeinerung von normalem Wasser. Hierzu benötigen Sie lediglich eine Wasserflasche mit einem Einsatz. In den Einsatz kommen die Früchte, die Ihnen schmecken. Für Infused Water können Sie Sprudelwasser oder stilles Wasser verwenden. Kombinieren Sie einfach nach Lust und Laune Früchte mit Gemüse und Kräutern oder Gewürzen.

  1. Vitamin-C-Bombe: Schneiden Sie eine halbe Zitrone und ein Viertel Gurke in Stücke und geben es in das Wasser.
  2. Sommerlich: Kombinieren Sie 250 Gramm Wassermelone mit zwei Zweigen Rosmarin.
  3. Entzündungshemmend: Teilen Sie einen Apfel in kleine Stücke und fügen eine Zimtstange hinzu.
  4. Verdauungsfördernd: Schälen Sie ein Stück Ingwer, das ungefähr eine Größe von 3 Zentimetern hat und geben 100 Gramm Mango in das Wasser.

Alternative 3 – Cold Brew Coffee

Am Tag sollten Sie höchstens 4 Tassen Kaffee trinken. Es gibt eine erfrischende Alternative für alle Kaffeeliebhaber, die sich Cold Brew nennt. In diesem Getränk ist weniger Säure enthalten als in normalem Kaffee. Deshalb ist der Cold Brew Coffee verträglicher für Menschen, die empfindlich auf Säure reagieren. Diesen Kaffee können Sie ohne Probleme den Tag über zu sich nehmen.

  1. Der Cold Brew Coffee von Starbucks hat 0 Kalorien. Es gibt im Einzelhandel auch andere Varianten, die in der Regel bis zu 15 Kalorien haben. Stellen Sie das Getränk selber her, dann ist die Kalorienzahl abhängig davon, welche Kaffeesorte Sie nutzen. Sie sollten außerdem vermeiden, Zucker oder Sahne in den Kaffee zu geben. So sparen Sie sich die Kalorien.
  2. Cold Brew herzustellen, ist ein wenig aufwendiger, als normalen Kaffee zu kochen. Trotzdem ist diese Variante praktisch, da man das Getränk für bis zu 5 Tage in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank lagern kann.

Alternative 4 – fruchtige Smoothies

Bei Smoothies handelt es sich schon lange nicht mehr um einen Trend, sondern um ein sehr beliebtes und fruchtiges Getränk. Mit den Mischungen können Sie Ihren täglichen Vitaminbedarf decken. Am besten verwenden Sie für die Zubereitung frische Früchte statt gefrorene Mischungen. Durch die Pasteurisierung haben die fertigen Mischungen oft schon alle gesunden Inhaltsstoffe verloren. Diese Rezepte können Sie mal probieren:

  1. Frühstück: Sie brauchen 2 EL Haferflocken, 5 EL Wasser, 200 ml Sojajoghurt, etwas Orangensaft, 250 g Erdbeeren und 2 TL Honig. Bevor Sie mit der Zubereitung beginnen, sollten Sie die Haferflocken in Wasser ziehen lassen. Dann pürieren Sie alle Zutaten.
  2. Exotisch: Für ein tropisches Geschmackserlebnis vermischen Sie 2 Bananen, 1 Mango, einen Spritzer Zitronensaft und 300 ml Wasser miteinander.
  3. Nussig-Schokoladig: Mit 5 Datteln, einem kleinen Stück Ingwer, 25 g Kakaopulver, 50 g Haselnüssen, einer Prise Zimt und einem EL Honig sowie 200 ml Mandelmilch oder Wasser zaubern Sie einen Smoothie der etwas andren Art.

Alternative 5 – Saftschorle selbst gemacht

Vermeintlich gesunde Säfte und Fruchtsaftgetränke enthalten oft leider viel Zucker. Aus diesem Grund können Sie Ihren Lieblingssaft mit etwas Wasser verdünnen. Mischen Sie Wasser und Saft in dem Verhältnis von 3:1. Als anschauliches Beispiel sollten Sie wissen, wie viele Kalorien Saft hat. In purem Apfelsaft stecken auf 100 Millilitern 46 Kalorien. Verdünnt sind es nur noch 34. Auch Kirschsaft hat pur rund 41 Kalorien und mit Wasser vermischt lediglich 30. Bei Multivitaminsaft ist es ähnlich. Pur hat der beliebte Saft oft 48 Kalorien und mit Wasser verdünnt nur noch circa 33 Kalorien.

Leave a Comment