Garten & Pflanzen Interessantes

Autoscheibe von innen eingefroren – was hilft?

Autoscheibe gefroren

Steht Ihr Auto bei eisiger Kälte im Winter draußen, dann kann die Frontscheibe nicht nur von außen, sondern auch von innen einfrieren. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sich im Inneren viel Luftfeuchtigkeit befindet und dann an der Scheibe gefriert. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Frontscheibe wieder vom Eis befreien können und auch in Zukunft vermeiden, dass sich Frost an der Innenseite bildet.

Autoscheibe im Winter von innen gefroren – diese Tipps helfen

Wenn sich bereits Eis an Ihrer Frontscheibe gebildet hat, haben Sie nicht viele Möglichkeiten. Das könnte Abhilfe schaffen:

  1. Versuchen Sie zunächst, das Eis von der Frontscheibe zu lösen. Hierzu können Sie das Auto einmal gründlich durchlüften. Lassen Sie die Türen für ein paar Minuten offen.
  2. Sollte es damit nicht funktionieren, dann bearbeiten Sie die Scheibe mit einem Eiskratzer.
  3. Zusätzlich können Sie hierzu Ihr Auto einschalten und die Lüftung auf die Frontscheibe ausrichten. Am besten ist es, wenn Sie ein Handtuch unterlegen, damit nicht das ganze Eis auf die Ablage fällt.
  4. Die verbliebene Feuchtigkeit können Sie danach mit einem trockenen Handtuch abwischen.

Frontscheibe friert von innen – so können Sie vorbeugen

Wenn Sie vermeiden wollen, dass Ihre Frontscheibe an der Innenseite einfriert, sollten Sie die nachfolgenden Vorkehrungen treffen:

  1. Stellen Sie Ihr Auto ab, dann lassen Sie die Türen noch für einige Minuten offen. Hierdurch kann die warme und feuchte Luft nach außen entweichen. Wenn Sie keine Zeit haben zu warten, dann öffnen Sie einfach während der Fahrt schon die Fenster.
  2. Vermeiden Sie es weiterhin, Feuchtigkeit oder sogar Schnee mit ins Auto zu bringen. Klopfen Sie Ihre Schuhe nach einem Spaziergang im Schnee gründlich ab und deponieren die Kleidung nicht im Auto. Entfernen Sie zusätzlich über Nacht die Fußmatten und lagern diese im Haus. In der kalten Jahreszeit sind die Matten oft mit Feuchtigkeit vollgesogen, was ein Zufrieren der Frontscheibe von innen begünstigt.
  3. Eine weitere gute Möglichkeit kann es sein, einen Autoluftentfeuchter im Fahrzeug anzubringen, der die überflüssige Feuchtigkeit aufnimmt.
  4. Die Klimaanlage sorgt ebenso dafür, dass Feuchtigkeit aus der Luft entzogen wird. Deshalb können Sie diese auch im Winter mal von Zeit zu Zeit einschalten.

Autoscheibe von Eis befreien – tun Sie das bloß nicht

Einige Methoden zeigen zwar schnelle Wirkung, sind aber nicht zu empfehlen. Dazu zählen auch solche Maßnahmen, die in einschlägigen Foren oft vorgeschlagen werden. Das sollten Sie lieber lassen:

  1. Benutzen Sie im Innenraum keinen Enteiser. Das Spray hat nicht nur einen sehr unangenehmen Geruch, sondern kann auch gesundheitsschädlich sein.
  2. Weiterhin sollten Sie extreme Hitzequellen meiden. Die Autoscheibe wird damit zwar schnell wieder klar, kann durch den großen Temperaturunterschied aber auch Risse bekommen. Nutzen Sie deshalb kein Heißluftgebläse oder Teelichter.

Wenn Sie unsere zuvor genannten Tipps beachten, sollten Sie für die kalten Tage im Winter bestens gerüstet sein. Achten Sie stets darauf, dass Sie Ihre Scheibe beim Eiskratzen nicht beschädigen und haben stets ein wenig Geduld, bis das Eis sich leicht ablösen lässt.

Leave a Comment