Garten & Pflanzen Interessantes

Basilikum ernten – wie geht das?

Basilikum ernten

Basilikum ist ein beliebtes Kraut und wird gerne in Kombination mit Tomate und Mozzarella oder auf der Pizza verwendet. Das Kraut ist pflegeleicht und kann auch zuhause angepflanzt werden. Beim Ernten von Basilikum müssen Sie einiges beachten, damit der Ertrag noch reicher wird. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie bei der Ernte von Basilikum richtig vorgehen.

Basilikum richtig ernten – das müssen Sie beachten

Bei der Ernte von Basilikum machen viele Menschen den Fehler, dass sie die Blätter einfach willkürlich abrupfen. Diese Vorgehensweise ist komplett verkehrt, da der Zweig ohne Blätter keine Nährstoffe mehr aufnehmen kann. So stirbt er ab und wächst nicht nach. Die Pflanze kann lediglich noch Blüten bilden. Diese Blüten können Sie nicht ernten und verzehren, weil sie einen bitteren Geschmack haben und nicht nach dem normalen Aroma des Basilikums schmecken.

Basilikum-Ernte – so gehen Sie richtig dabei vor

  1. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Basilikum immer gut gepflegt und mit ausreichend Wasser versorgt haben. Achten Sie beim Gießen immer darauf, dass die Blätter kein Wasser abkriegen, da sie sehr empfindlich sind. Auf diese Weise können Sie anfangen zu schimmeln.
  2. Ist Ihre Pflanze schön groß, kräftig und gesund, können Sie mit der Ernte beginnen.
  3. Hierzu verwenden Sie am besten eine scharfe Schere oder auch ein Messer. Sie müssen das Basilikum schneiden und dürfen niemals einfach mit der Hand rupfen.
  4. Scheiden Sie das Basilikum über einem Blattknoten ab. Welche Menge Sie anschneiden, ist davon abhängig, wie viel Basilikum Sie brauchen. Es ist jedoch empfehlenswert, dass Sie an jedem Stängel ein Blattpaar lassen, da somit das Wachstum der Pflanze begünstigt wird und Sie auch später noch genügend ernten können.
  5. Ernten Sie das Basilikum am besten immer frisch. Wenn das Basilikum zu trocken ist, kann es schnell das leckere Aroma verlieren. Sofern Sie nicht direkt die geernteten Blätter verbrauchen können, haben Sie die Möglichkeit, das Kraut für die spätere Verwendung einzufrieren.
Tipp:  Seit wann gibt es Geld? - Alle Informationen

Leave a Comment