Interessantes Reisen

Beste Reisezeit für Malediven – das sollten Sie wissen

Malediven Reisezeit

Das ganze Jahr über gelten die Malediven als das perfekte Reiseziel für einen entspannten Urlaub. Falls Sie eine Reise auf die Malediven buchen, sollten Sie wissen, wann die besten Monate für eine Reise sind. Denn auch im Paradies regnet es von Zeit zu Zeit. Nachfolgend erfahren Sie, wann das Wetter auf den Malediven am besten ist.

Malediven – das ist die beste Reisezeit

Die Malediven locken jedes Jahr zahlreiche Touristen mit ihren weißen Sandstränden, dem türkisfarbenen Meer und den Palmen in den Urlaub. Nahezu jeder träumt davon, mal einen Urlaub auf einer solch paradiesischen Insel zu verbringen. Hier verraten wir Ihnen, in welchen Monaten welche Wettervoraussetzungen herrschen.

  1. Die Malediven profitieren das ganze Jahr über von sommerlichen Temperaturen und einem tropischen Klima. Die Luftfeuchtigkeit liegt auf den Inseln in der Regel bei 75 Prozent. Aus diesem Grund ist eigentlich jeder Monat für einen Urlaub auf den Malediven geeignet.
  2. Die Außentemperatur liegt fast das komplette Jahr lang bei 30 Grad und die Wassertemperatur beträgt 28 Grad Celsius.
  3. Dennoch ist die beste Reisezeit für die Malediven die Zeit von November bis April. In diesen Monaten herrscht dort die Trockenzeit. Strahlender Sonnenschein ist garantiert und auf einen Regenschirm können Sie getrost verzichten. Lediglich vereinzelt kann es zu einem kurzen Regen kommen.
  4. Außerhalb der Trockenperiode kühlt auch der Regen die Luft nicht ab und das Wasser ist sehr schnell wieder verdampft. Das gilt auch für die Nacht, wo Sie aber teilweise mit starkem Wind rechnen müssen.
  5. Möchten Sie keinen Regen in Ihrem Urlaub haben, dann fliegen Sie in der Zeit von Mai bis September besser nicht auf die Malediven. In den Monaten Juni und Juli gibt es die meisten Regentage, wobei die hefigsten Niederschläge im September stattfinden.
  6. Um Geld zu sparen, müssten Sie die Regenschauer auf der paradiesischen Insel akzeptieren und im Sommer fliegen. Zu dieser Zeit ist dort die Nebensaison und die Preise sind am günstigsten.

Urlaub auf den Malediven – von Baden bis Surfen ist alles möglich

Auf den Malediven kommt so gut wie jeder auf seine Kosten. Sie können dort am Strand faulenzen, schnorcheln oder sogar surfen. Je nach der gewünschten Aktivität sind einige Monate besser zur Reise geeignet als andere:

  1. Baden: Möchten Sie einen Badeurlaub verbringen, dann eignet sich aufgrund der stetig warmen Temperaturen eigentlich jede Zeit im Jahr. Um braun zu werden und auf Regen zu verzichten, sollten Sie aber besser in der Trockenperiode von Novembr bis Mai verreisen. Am Tag gibt es 8 bis 10 Sonnenstunden und Sie können sich mit Sicherheit einen schönen sommerlichen Teint holen.
  2. Schnorcheln & Tauchen: Vor den Küsten gibt es zahlreiche Korallenriffe mit einer farbenfrohen Unterwasserwelt zu bestaunen. Hierzu sind am besten die Monate Dezember bis März geeignet, da das Meer in diesem Zeitraum ruhig ist und man unter Wasser eine gute Sicht hat.
  3. Surfen: Nicht nur an den Küsten Kaliforniens gibt es Beachboys mit Surfbrettern – auch auf den Malediven ist das möglich. Möchten Sie surfen gehen, dann kommen Sie außerhalb der Trockenperiode. In der Trockenzeit ist nämlich so gut wie kein Wind auf den Malediven.

Leave a Comment