Essen & Trinken Gesundheit

Blähungen – diese Kräutertees können helfen

Kräutertee Blähungen

Wenn Sie von Blähungen geplagt werden, kann das Trinken eines Kräutertees Abhilfe schaffen. Trinken Sie eine bestimmte Kräutertee-Mischung regelmäßig, beugen Sie der Entstehung von Blähungen vor und werden diese los. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Tees aus Kräutern bei Blähungen helfen.

Diese Kräutertees helfen bei Blähungen – eine Übersicht

Es gibt zahlreiche Heilpflanzen, die zur Behandlung von Blähungen wirksam eingesetzt werden können. Folgende Tee-Mischungen können Sie sich zuhause zubereiten, um die Blähungen zu bekämpfen:

  1. Fenchel-Kümmel-Anis-Tee: Ein besonders wirksamer Tee ist die Sorte Fenchel-Kümmel-Anis. Diesen sollten Sie für eine besonders gute Wirkung täglich zweimal trinken. Sie erhalten diese Mischung in der Apotheke oder auch in manchen Supermärkten.
  2. Fenchel enthält Fenchon. Dieser Stoff sorgt dafür, dass Ihre Darmbewegung gefördert wird. In Kümmel sind die Inhaltsstoffe Carvon und Limonen enthalten, welche dazu beitragen, Blähungen zu lindern.
  3. Anis hat eine krampflindernde Wirkung und verringert so Verdauungsbeschwerden, das Völlegefühl sowie die auftretenden Blähungen.
  4. Ingwertee: Ein weiterer Tee, der gegen Blähungen hilft, ist Ingwertee. Dieser Tee hat sich als besonders wirksam bei akuten Blähungen bewiesen. Der Ingwer wirkt gezielt im Magen-Darm-Trakt und lindert außerdem mögliche Übelkeit.
  5. Kamillentee: Auch Tee aus Kamillenblüten hat eine beruhigende Wirkung auf den Magen. Neben der Anwendung bei einem Infekt hilft der Kamillentee auch bei akuten Blähungen.

Blähungen mit Kräutertee behandeln – einfach selbst gemacht

Es ist möglich, wirksame Kräutertees zur Behandlung von Blähungen ganz einfach zuhause selbst zu machen. So gehen Sie hierzu vor:

  1. Die Teemischung Fenchel-Anis-Kümmel ist bereits alt bewährt bei Beschwerden durch Blähungen. Bereiten Sie den Tee frisch zuhause zu, dann kann dieser eine noch stärkere Wirkung entfalten. Die Aromen und Inhaltsstoffe kommen so viel besser zur Geltung.
  2. Um 50 Portionen dieser Kräutertee-Mischung herzustellen, benötigen Sie 100 Gramm der jeweiligen Kräuter. Mischen Sie also 100 Gramm Anissamen, Fenchelsamen sowie 100 Gramm Kümmelkörner.
  3. Füllen Sie die fertige Mischung in einen gut verschließbaren Behälter. Für eine Portion der Mischung nehmen Sie zwei Teelöffel.
  4. Bevor Sie die Mischung mit Wasser aufgießen, müssen Sie die Samen mit einem Mörser zerstoßen. So werden die Wirkstoffe freigesetzt. Die Samen können Sie dann in einen Teebeutel oder in ein Tee-Ei umfüllen. Die Ziehzeit dieses Tees beträgt 8 Minuten.
  5. Auch können Sie je nach Geschmack frische oder getrocknete Blätter von Zitronenmelisse hinzugeben. Die Zitronenmelisse ist ebenfalls wirksam zur Linderung von Blähungen.
  6. Möchten Sie Ingwertee herstellen, gehen Sie folgendermaßen vor: Schneiden Sie von der frischen Ingwerknolle ein daumengroßes Stück ab und schälen es. Schneiden Sie das Stück klein und gießen dann kochend heißes Wasser darüber. Lassen Sie es 10 Minuten ziehen, bevor Sie den Tee trinken.

Leave a Comment