Finanzen

Checkliste zur Steuererklärung: Damit Sie an alles denken

Machen Sie Ihre Steuererklärung selbst? Dann müssen Sie umso mehr Acht darauf geben, alles richtig zu machen und keine wichtigen Punkte zu vergessen. Denn nur wenn alles korrekt ist, können Sie die Steuer für Ihren Vorteil nutzen. Nachfolgend haben wir für Sie eine Checkliste zusammen gestellt, damit bei Ihrer Steuererklärung garantiert nichts mehr schief geht.

Welche Unterlagen benötige ich zur Steuererklärung?

  • Da Sie bei der Steuererklärung Ihre Einnahmen und Ausgaben auflisten müssen, brauchen Sie die dazugehörigen Belege. Stellen Sie sicher, dass diese alle vorliegen. Fehlende Belege müssen Sie notfalls nachfordern.
  • Am wichtigsten sind die Steuer-Identifikationsnummer, ein Ausdruck Ihrer Lohnsteuerbescheinigung und Ihre Bankverbindung.
  • Arbeit: Hier geben Sie an, wie hoch Ihre Fahrtkosten zur Arbeit sind, ob Sie an Fortbildungen teilgenommen haben, was Ihre Berufskleidung kostet, was Sie für Arbeitsmittel und das Arbeitszimmer sowie Computer und Internet zahlen und etwaige weitere Kosten.
  • Lohnersatzleistungen: Geben Sie hier an, ob Sie eine der folgenden Leistungen erhalten haben. Arbeitslosengeld, Elterngeld, Krankengeld, Mutterschaftsgeld oder Kurzarbeitergeld.

Checkliste: Was muss ich bei der Steuererklärung noch beachten?

  • Geben Sie alle aktuellen Versicherungen an, die Sie momentan bezahlen. Hierbei handelt es sich möglicherweise um Altersvorsorge, Unfallversicherung, Riesterrente, Haftpflichtversicherung und Lebensversicherung.
  • Auch müssen Sie hier die Kosten angeben, die zur Erhaltung Ihrer Gesundheit dienen. Listen Sie hier auf, welche Kosten für Ihre Brille, einen Krankenhausaufenthalt, den Arztbesuch oder Medikamentenzuzahlung angefallen sind.
Tipp:  Eurowings: Rechnung einfach anfordern

Leave a Comment