Essen & Trinken Rezepte

Dessert mit Quark – 3 köstliche Rezept-Ideen

Quark-Dessert Rezepte

Um den täglichen Speiseplan auch mal ein wenig abwechslungsreich zu gestalten, könnten Sie einen leckeren Nachtisch aus Quark zubereiten. Quark kann man auf vielfältige Art und Weise in der Küche verwenden. Ein Dessert aus Quark mögen auch Kinder sehr gerne. In diesem Artikel haben wie drei Rezept-Ideen für Sie zusammengefasst, die Sie mal ausprobieren sollten.

Vanille-Quark mit Honigmelone als Dessert – einfaches Rezept

Mit einem leckeren Dessert aus Quark können Sie fast jedes Kind überzeugen. Der Nachtisch ist schnell zubereitet und Sie brauchen auch nicht viele Zutaten dafür. Das klassische Grundrezept schmeckt gut, lässt sich aber auch nach Belieben variieren.

  1. Diese Zutaten brauchen Sie für 4 Personen: 400 Gramm Quark, 4 Esslöffel Joghurt, 1 Teelöffel Vanilleextrakt, 4 Esslöffel Honig, einige Melissenblätter, 4 Holzspieße und 200 Gramm Honigmelone.
  2. Zur Zubereitung geben Sie den Quark zusammen mit dem Honig in eine Schüssel. Dann verrühren Sie die Mischung, bis sie cremig geworden ist.
  3. Nun fügen Sie den Vanilleextrakt hinzu und verrühren alles gründlich.
  4. Aus der geschälten Honigmelone müssen Sie jetzt 12 gleichgroße Kugeln ausstechen. Den Rest des Fruchtfleischs können Sie pürieren.
  5. Stellen Sie 4 Dessertgläser bereit und verteilen die Quarkmasse darauf. Auch das pürierte Fruchtfleisch schichten Sie auf den Quark.
  6. Anschließend spießen Sie jeweils 3 Melonenkugeln abwechselnd mit Melissenblättern auf einen Holzspieß. Legen Sie je einen Spieß auf jedes Dessertglas.

Quark mit Johannisbeeren – erfrischender Genuss

Besonders gut ist dieser Nachtisch auch für Diabetiker geeignet. So bereiten Sie ihn zu:

  1. Das sind die Zutaten für 4 Personen: 250 Gramm Quark, 250 Gramm Dickmilch, 24 Gramm Haferflocken, 36 Gramm Fruchtzucker und 100 Gramm Johannisbeermarmelade.
  2. Für die Zubereitung brauchen Sie jetzt eine Pfanne. Geben Sie die Haferflocken ohne Fett dort hinein und rösten sie. Lassen Sie die gerösteten Haferflocken anschließend auf einem Teller abkühlen.
  3. Nun vermischen Sie den Quark mit der Dickmilch, dem Fruchtzucker und der Marmelade in einer Schüssel. Rühren Sie so lange, bis Sie eine cremige Masse haben. Einen Esslöffel Marmelade sollten Sie aber für später aufbewahren.
  4. Nehmen Sie sich 4 Dessertgläser und verteilen die Masse auf die Gläser. Obendrauf geben Sie bei jedem Glas einen kleinen Klecks der Marmelade.
  5. Kurz bevor Sie den Nachtisch servieren, streuen Sie auf jedes Glas einige Haferflocken. So verleihen Sie dem Quark-Dessert leckeren Crunch.

Für Kaffeeliebhaber – Quark-Dessert mit Espresso

Wer Kaffee mag, dem schmeckt auch dieses Quark-Dessert mit Espresso. Servieren Sie dazu am besten einen leckeren Kaffee.

  1. Diese Zutaten werden für 4 Portionen benötigt: 500 Gramm Quark, 250 Gramm Schlagsahne, 100 Gramm Zucker, 2 Esslöffel Kakaopulver, 1 Esslöffel Instant-Espresso oder kalter Espresso, 1 Packung Vanillezucker und 50 Gramm Vollmilchschokolade.
  2. Zuerst müssen Sie den Quark zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel füllen und beides für etwa 3 Minuten lang verrühren. Danach können Sie mit dem Finger überprüfen, ob sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben.
  3. Im nächsten Schritt verteilen Sie den Quark auf zwei Schalen. Geben Sie in die eine Schale den Vanillezucker und in die andere Schale das Kakaopulver und den Espresso. Jede Schale müssen Sie jetzt für etwa eine Minute gründlich verrühren.
  4. Jetzt können Sie die Sahne steif schlagen und je die Hälfte in die Schüsseln geben. Sie müssen die Sahne unter die Quarkmasse heben.
  5. Greifen Sie zu 4 hohen Dessertgläsern und schichten abwechselnd die helle und die dunkle Quarkmasse aufeinander.

Zum Schluss dekorieren Sie die Gläser noch mit den Schokoraspeln. Benutzen Sie einfach einen Sparschäler, um die Raspeln von der Vollmilchschokolade zu hobeln. Guten Appetit!

Leave a Comment