Essen & Trinken Rezepte

Donuts-Rezept ohne Hefe: So gelingt das leckere Gebäck

Donuts ohne Hefe

Damit Sie nicht warten müssen, bis der Teig gegangen ist, können Sie Donuts auch ohne Hefe selber machen. Das Rezept ist leicht und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie leckere Donuts ohne Hefe backen können.

Donuts ohne Hefe – diese Zutaten kommen in den Teig

Die Mengenangaben sind ausreichend für 12 leckere Donuts:

  1. 2 Eier
  2. 200 Gramm Mehl
  3. 120 Gramm Zucker
  4. 110 Gramm Frischkäse
  5. 60 Milliliter Sahne oder Milch
  6. 2 Teelöffel Backpulver
  7. 1 Päckchen Vanillezucker
  8. 1 Prise Salz
  9. 100 Gramm weiße oder dunkle Kuvertüre für die Glasur

Donuts zubereiten – so klappt es ohne Hefe

Zunächst müssen Sie alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass die Zutaten Zimmertemperatur haben sollten. Verrühren Sie alle Zutaten gründlich mit dem Handrührgerät, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

  1. Weiterhin benötigen Sie zum Backen der Donuts Donutbackformen. Den Teig können Sie einfach mithilfe eines Löffels in die Form füllen. Auch ein Spritzbeutel ist hierzu gut geeignet.
  2. Danach heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vor. Haben Sie einen Backofen mit Umluft, dann ist eine Temperatur von 170 bis 180 Grad ausreichend.
  3. Im Ofen brauchen die Donuts nur 15 Minuten. Nehmen Sie die Form aus dem Ofen und lassen die Donuts abkühlen.
  4. Dann können Sie die Kuvertüre über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Geben Sie auch einen Schuss Sahne sowie einen Esslöffel Butter in die Kuvertüre.
  5. Anschließend nehmen Sie die Donuts aus der Form und tauchen diese in die Kuvertüre. Legen Sie die Donuts dann auf ein Gitter und warten, bis die Kuvertüre kalt geworden ist. Dann können Sie die Donuts verzehren. Lassen Sie es sich schmecken!
Tipp:  Marshmallows schmelzen - wie geht es am besten?

Leave a Comment