Gerade an heißen Sommertagen ist eine Erdbeercreme ein erfrischendes Dessert, das sich leicht zubereiten lässt. Der Nachtisch eignet sich für jeden Anlass und passt sehr gut zu einer Sommerparty. Nachfolgend erklären wir Ihnen, wie einfach und schnell Sie eine Erdbeercreme zubereiten können.

Erdbeercreme selber machen – diese Zutaten brauchen Sie

Um für 4 Personen eine Erdbeercreme zu machen, benötigen Sie nur wenige Zutaten:

  1. 500 Gramm Erdbeeren
  2. 100 Gramm Zucker
  3. 200 Gramm Schlagsahne
  4. 400 Gramm Joghurt

Haben Sie oder einer Ihrer Gäste eine Laktoseunverträglichkeit, dann ersetzen Sie Sahne und Joghurt einfach durch Sojasahne und Sojaquark.

Wie macht man Erdbeercreme? So geht die Zubereitung

  1. Zuerst müssen Sie die Erdbeeren gründlich waschen und klein schneiden. Ebenso sollten Sie den Strunk entfernen.
  2. Nun können Sie etwas Wasser in einen Topf füllen. Geben Sie die Erdbeerstücke mit dem Zucker hinein und kochen die Mischung auf.
  3. Für etwa 5 Minuten müssen Sie die Beeren kochen lassen. Die Erdbeeren zerfallen in dieser Zeit und lassen sich im Anschluss leichter pürieren.
  4. Nachdem Sie die Erdbeeren püriert haben, schlagen Sie die Sahne steif. Dann vermischen Sie die Erdbeeren mit der Sahne sowie dem Joghurt.
  5. Stellen Sie die Creme jetzt für 2 Stunden in den Kühlschrank.
  6. Fertig ist die erfrischende Erdbeercreme. Servieren Sie diese mit ein paar frischen Erdbeerstücken als Dekoration.
Tipp:  Soll man Ingwer schälen oder nicht? Hier erfahren Sie es!

Wenn Sie die Erdbeercreme als Belag für Kuchen verwenden möchten, sollten Sie statt dem Joghurt besser Schmand verwenden. Damit wird die Konsistenz ein wenig fester.