Die Ernährung spielt in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) eine zentrale Rolle und wird als integraler Bestandteil für die Aufrechterhaltung der Gesundheit und Prävention von Krankheiten angesehen. In der TCM wird angenommen, dass die Art und Weise, wie wir uns ernähren, direkt unsere Lebensenergie, das Qi sowie das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang beeinflusst. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Prinzipien und Lebensmittel in der TCM empfohlen werden, um Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern.

Grundprinzipien der TCM-Ernährung

Die Ernährung in der TCM basiert auf einigen grundlegenden Prinzipien, die auf die Harmonisierung des Körpers abzielen:

Harmonie und Balance: Essen in der TCM geht weit über die bloße Nahrungsaufnahme hinaus. Es geht darum, ein Gleichgewicht zwischen Yin (kühlende Lebensmittel) und Yang (erwärmende Lebensmittel) zu finden. Diese Balance ist entscheidend, da sie den Fluss des Qi im Körper beeinflusst.

Individualität: In der TCM wird verstanden, dass jeder Mensch einzigartig ist. Daher sollten die Ernährungsgewohnheiten auf den individuellen Körperbau, den Gesundheitszustand und sogar auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt werden.

Ganzheitlicher Ansatz: Die TCM betrachtet Nahrung nicht nur in Bezug auf Kalorien und Nährstoffe, sondern auch hinsichtlich ihrer Energiequalitäten und der Auswirkungen auf den Körper.

Empfohlene Lebensmittel in der TCM

Die TCM empfiehlt eine Vielzahl von Lebensmitteln, die zur Förderung der Gesundheit und Prävention von Krankheiten beitragen.

Tipp:  Polster mit Natron reinigen - so klappt es

Getreide und Hülsenfrüchte: Getreide wie Reis, Gerste und Quinoa sowie Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen sind wichtige Bestandteile der TCM-Ernährung. Sie bieten eine stabile Energiequelle und helfen, das Qi zu stärken.

Gemüse: Gemüse spielt eine entscheidende Rolle. Blattgrün, Karotten, Rüben und Pilze sind besonders beliebt. Jedes Gemüse hat spezifische Eigenschaften, die verschiedenen Organen zugutekommen.

Obst: Obst sollte in Maßen konsumiert werden. Besonders empfohlen werden saisonale Früchte, da diese im Einklang mit der natürlichen Umgebung stehen.

Fleisch und Fisch: In der TCM wird Fleisch und Fisch in Maßen konsumiert. Besonders empfohlen werden weißes Fleisch und Fisch, da sie als leichter verdaulich gelten.

Kräuter und Gewürze: Kräuter und Gewürze werden nicht nur zum Würzen von Speisen verwendet, sondern auch für ihre heilenden Eigenschaften geschätzt. Ingwer, Kurkuma und Zimt sind nur einige Beispiele für Kräuter, die in der TCM regelmäßig verwendet werden.

Ernährungsempfehlungen nach TCM-Kriterien

Mahlzeitenrhythmus: Regelmäßige Mahlzeiten sind wichtig, um das Qi im Gleichgewicht zu halten. Üppige Mahlzeiten sollten vermieden werden, insbesondere am Abend.

Verarbeitung und Zubereitung: Lebensmittel sollten frisch und möglichst wenig verarbeitet sein. Gekochte und gedämpfte Gerichte werden gegenüber rohen bevorzugt, da sie als leichter verdaulich gelten.

Klima und Jahreszeiten: Die Ernährung sollte auch an das jeweilige Klima und die Jahreszeit angepasst werden. Im Winter werden beispielsweise mehr wärmende Lebensmittel empfohlen.

Tipp:  Amsel richtig füttern - hilfreiche Ratschläge
Das Wohlbefinden steigern mit den Ernährungsempfehlungen der TCM

Die Ernährungsempfehlungen der traditionellen chinesischen Medizin bieten einen ganzheitlichen Ansatz zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Durch die Berücksichtigung von Yin und Yang, die Auswahl spezifischer Lebensmittel und eine ausgewogene Ernährungsweise kann die TCM dazu beitragen, das körperliche Gleichgewicht zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Ernährungsweise nicht als starres Schema, sondern als flexibler Rahmen verstanden werden sollte, der auf die individuellen Bedürfnisse und Umstände des Einzelnen abgestimmt wird.