Gesundheit Interessantes

Erste Hilfe bei einem Bienenstich – so müssen Sie handeln

Bienenstich behandeln

Bei Bienen handelt es sich um wichtige Insekten für das Ökosystem. Wenn eine Biene jedoch zusticht, ist dies sehr schmerzhaft. Dies kommt zwar nicht so oft vor, wobei Sie dennoch wissen sollten, wie Sie in diesem Fall reagieren müssen. Wie Sie bei einem Bienenstich richtig handeln, lesen Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Wie behandelt man einen Bienenstich? Wichtige Informationen

  1. Sollte der Stachel noch an der Stelle des Stiches hängen, dann schieben Sie diesen langsam mit dem Finger aus der Haut oder schnipsen ihn vorsichtig weg. Hierbei müssen Sie unbedingt darauf achten, dass Sie die Giftblase am oberen Ende des Stachels nicht zusammendrücken. Ansonsten gelangt noch mehr Gift in die Haut als ohnehin schon.
  2. Haben Sie große Schmerzen, dann verwenden Sie ein Schmerzmittel, um diese zu lindern.
  3. Nach dem Entfernen des Stachels sollten Sie den Stich mit Wasser und Seife auswaschen. So entfernen Sie zum einen Schmutz aus der Wunde und vermeiden zum anderen, dass weitere Erkrankungen entstehen.
  4. Für schnelle Hilfe nach einem Bienenstich ist auch ein in der Apotheke zu erwerbender Insekten-Stick zu empfehlen. Dieser Stick erhitzt die Stelle des Einstichs für eine kurze Zeit auf über 40 Grad Celsius. Bei dieser Temperatur werden die Eiweiße bei einem Insektenstich zerstört. Als Alternative können Sie auch einen Kaffeelöffel erhitzen und darauf halten, wobei Sie jedoch vorsichtig vorgehen müssen.
  5. Gerade dann, wenn Sie oft im Freien sind und immer wieder Insektenstiche haben, sollten Sie über den Kauf eines praktischen Insekten-Sticks nachdenken.
  6. Nach der Säuberung des Insektenstichs sollten Sie die Wunde am besten mit in ein Stofftuch gewickeltem Eis kühlen. So lindern Sie den Schmerz.
  7. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und der Blutfluss verlangsamt sich. Hierdurch wird der Schmerz betäubt und das Jucken ist für ungefähr 5 Stunden gelindert.
  8. Auch andere Hausmittel wie zum Beispiel Zahncreme sind zur Behandlung von Bienenstichen geeignet. Tragen Sie die Creme auf die Einstichstelle auf und lassen diese für eine viertel Stunde einwirken.

Bienenstich – wann muss ich zum Arzt?

Sofern Sie nach dem Stich der Biene gesundheitliche Beschwerden bei sich feststellen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Hierzu zählen beispielsweise Unwohlsein, Schwindelgefühle und ähnliche Symptome.

Leave a Comment