Garten & Pflanzen Interessantes

Fliegenfalle selbst bauen – 3 hilfreiche Ideen

Fliegenfalle selber machen

Fliegen sind sehr nervig und stören nicht nur beim Essen. Deshalb sollten Sie wissen, wie Sie eine Fliegenfalle selber bauen können. Mit einfachen Hausmitteln ist es möglich, die Fliegen anzulocken. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie eine Fliegenfalle in 3 Varianten selber bauen können.

Die klassische Variante – Fliegenfalle mit Essig selbst machen

Eine der besten Methoden ist der Einsatz von Essig. Mit Fruchtessig wie Apfelessig oder Balsamico können Sie die Fliegen anlocken und einfangen. So bauen Sie die Falle:

  1. Zunächst brauchen Sie ein Glas oder eine Schale mit einem Fassungsvermögen von 500 Millilitern. Weiterhin brauchen Sie 100 Milliliter Fruchtessig und 100 Milliliter Spülmittel.
  2. Nun mischen Sie den Essig und das Spülmittel gründlich durch. Das Spülmittel darf sich nicht vom Essig absetzen.
  3. Diese Schüssel können Sie nun in einem Raum aufstellen. Durch den fruchtigen Duft der Mischung werden die Insekten angelockt. Das Spülmittel sorgt dafür, dass keine Oberflächenspannung mehr existiert, wodurch die Fliegen in der Flüssigkeit versinken.
  4. Alle zwei Tage sollten Sie die Mischung auswechseln.

Fliegen fangen mit Zuckerwasser – so werden Sie die Plagegeister los

Ebenso wirkungsvoll ist Zuckerwasser als Fliegenfalle:

  1. Für diese Variante brauchen Sie 200 Gramm Zucker und 240 Milliliter Wasser.
  2. Geben Sie die Zutaten zusammen in einen Topf und lassen die Mischung auf dem Herd aufkochen. Reduzieren Sie die Hitze dann auf die mittlere Stufe, wenn das Wasser zu kochen beginnt.
  3. Lassen Sie die Flüssigkeit für 3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Sie müssen so lange rühren, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.
  4. Danach füllen Sie das Zuckerwasser in eine geeignete Schale oder ein Glas und lassen es abkühlen.
  5. Anschließend platzieren Sie den Behälter dort, wo sich viele Fliegen aufhalten. Am besten kochen Sie direkt eine größere Menge Zuckerwasser, da Sie die Mischung alle 3 bis 4 Tage austauschen müssen. Wenn Sie das Wasser im Kühlschrank lagern, ist es dort einen Monat haltbar.
  6. Möchten Sie keinen Zucker verwenden, können Sie alternativ Honig nutzen. Fliegen mögen auch den Geruch von Bienenhonig.
Tipp:  Stiftung Warentest: Olivenöl im Test - diese Öle sind die besten

Fliegenfalle mit Fischmehl – so geht es

Wollen Sie statt Fruchtfliegen im Innenbereich auch im Außenbereich Schmeiß- oder Aasfliegen vertreiben, dann sollten Sie Fischmehl verwenden. Das Mehl wird von den größeren Fliegenarten bevorzugt und sollte besser nur im Freien angewendet werden. Es riecht stark nach totem Fisch, was für Innenräume einfach zu extrem ist. Hierfür füllen Sie ein Glas mit Fischmehl und geben ein wenig Wasser hinzu. So entsteht eine Lösung. Nun kommt noch etwas Spülmittel hinein. Stellen Sie das Glas mit der Fischmehl-Mischung für mehrere Stunden in die Sonne, bis es zu gären beginnt.

Leave a Comment