Interessantes

Fotografieren – so nutzen Sie einen Graufilter

Durch den Einsatz eines Graufilters oder Neutraldichtefilters wird die Anzahl an Lichtstrahlen, die auf das Motiv fallen, minimiert. Aus diesem Grund können Sie Objekte länger belichten, ohne eine Veränderung des Kontrastes oder der Farben in Kauf nehmen zu müssen. Beispielsweise eignet sich ein solcher Graufilter optimal dazu, Wasser zu fotografieren oder einer Überbelichtung an Orten mit sehr hellem Licht entgegenzuwirken. Wie Sie einen Graufilter richtig anwenden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist ein Graufilter?

Unter dem Namen Neutraldichtefilter oder Graufilter findet man einen solchen Aufsatz im Handel. Die Lichtmenge wird dadurch reduziert und das Objekt kann sehr lange belichtet werden. Die Farben oder Kontraste ändern sich durch den Einsatz des Filters trotz der langen Beleuchtung nicht. Einen Graufilter können Sie in einem Set im Handel schon für wenig Geld erwerben. Sind Sie Anfänger oder schießen nur in Ihrer Freizeit Fotos, dann ist ein günstiges Modell auch völlig ausreichend. Beachten Sie außerdem, dass aufgrund der langen Belichtungszeit ein Stativ für die Aufnahmen notwendig ist. Ansonsten verwackelt das Bild. Zudem ist es empfehlenswert, einen Fernauslöser zu nutzen. Hierdurch vermeiden Sie etwaige Erschütterungen beim Drücken des Auslösers.

Wie verwendet man einen Graufilter?

  1. Bewegungsschärfe: Ein Graufilter wird bevorzugt dafür verwendet, um fließendes Wasser zu fotografieren. Mithilfe des Filters erscheint das Wasser dann wie ein weicher Schleier, in welchem die einzelnen Tropfen und Wellen zu einem Teppich miteinander verschmelzen.
  2. Lichter verwischen: Belichten Sie eine befahrenen Straße sehr lange und verwenden einen Graufilter, dann verziehen sich die Lichter der Autos zu einer langen leuchtenden Schnur. Die Autos verschwinden dadurch von der Aufnahme.
  3. Schutz vor Überbelichtung: Ist es sehr hell, dann haben Sie die Möglichkeit mit einem Graufilter eine natürliche Belichtung zu schaffen. Hierzu empfiehlt sich ein Graufilter mit einem niedrigen Filterfaktor.
Tipp:  Schwarzkümmelöl: So hilft es gegen Zecken

Leave a Comment