Gänseblümchen sind sehr schön und können Ihren Rasen zum Blühen bringen. Die kleinen Blumen können Sie ganz einfach bei sich zuhause anpflanzen. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Gänseblümchen anpflanzen können und worauf Sie dabei achten sollten.

Wie kann man Gänseblümchen pflanzen? Mit diesen Tipps klappt es

Nicht nur Ihre Wiese können Sie mit Gänseblümchen verschönern. Auch Balkonschalen oder Töpfe können Sie mit den weißen Blumen bepflanzen. Doch es gibt noch weitere Einsatzmöglichkeiten für Gänseblümchen. Diese können Sie ebenfalls als Putzmittel oder Kosmetik verwenden. Aus diesem Grund ist es keine schlechte Idee, Gänseblümchen im eigenen Garten anzupflanzen.

So pflanzen Sie Gänseblümchen ein – hilfreiche Tipps

  1. Damit Sie die kleinen Samen der Gänseblümchen einfacher verteilen können, sollten Sie diese mit ein wenig Sand mischen. So streuen Sie die Samen dann großzügig auf den Rasen oder das hierzu ausgewählte Blumenbeet, genau dort, wo die Blumen wachsen sollen.
  2. Auch haben Sie die Möglichkeit, die Blümchen in einen Topf auszusäen. Hierbei sollten Sie jedoch unbedingt beachten, dass die optimale Temperatur zum Keimen bei 18 Grad liegt.
  3. Bei Gänseblümchen handelt es sich um Lichtkeimer. Deshalb dürfen Sie die Samen nicht mit viel Erde bedecken. Während die Samen keimen, müssen Sie diese immer wieder gut befeuchten. Hierzu eignet sich eine Sprühflasche mit Wasser.
  4. Nach etwa 2 bis 3 Wochen keimen die Gänseblümchen und wachsen dann, je nach Sorte, bis zu 20 Zentimeter. Blühen werden die Gänseblümchen jedoch erst im zweiten Jahr nach der Aussaat.
Tipp:  Schwammspinner bekämpfen - so müssen Sie vorgehen

Leave a Comment