Garten & Pflanzen Interessantes

Gartenteich entfernen – so klappt es mit der Entsorgung

Gartenteich entfernen

Sofern Sie Ihren Gartenteich gerne entsorgen möchten, müssen Sie insbesondere beim Entfernen des Inhalts sowie des Wassers und der Teichfolie einige Dinge beachten. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die unterschiedlichen Materialien auf die richtige Weise entsorgen. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie dabei richtig vorgehen.

Gartenteich richtig entsorgen – das müssen Sie beachten

Indem Sie die richtige Reihenfolge beachten, können Sie den alten Gartenteich ganz einfach entfernen und die Reste entsorgen.

  1. Wenn Sie Fische im Teich haben, müssen Sie diese zuerst aus dem Teich nehmen. Das Wasser aus dem Teich müssen Sie dafür zunächst in ausreichend große Behälter füllen und die Fische dann hinein setzen. Es ist empfehlenswert, andere Teichbesitzer im Vorfeld zu fragen, ob diese Ihre Fische übernehmen können. Ebenso müssen Sie andere Lebewesen wie Frösche oder Schlangen aus dem Teich entfernen.
  2. Danach können Sie das restliche Wasser mit einer Schmutzwasserpumpe abpumpen und dieses zur Bewässerung Ihrer Pflanzen oder des Rasens benutzen. Sollte Ihr Teich lediglich aus einer Folie bestehen, dann können Sie diese einfach einstechen. Auf diese Weise hat das Wasser die Möglichkeit, im Boden zu versickern.
  3. Nun müssen Sie auch die Pflanzen aus dem Teich nehmen und entsorgen diese auf dem Kompost.
  4. Den Schlamm aus dem Teich können Sie mithilfe eines Schlammsaugers entfernen oder ihn über mehrere Tage trocknen lassen.
  5. Anschließend entfernen Sie den Schlamm mit einer Schaufel und geben ihn ebenfalls auf den Kompost.
  6. Damit Sie die Teichfolie einfach entsorgen können, hacken Sie diese einfach mit einem Spaten in kleinere Abschnitte.
  7. Anschließend entsorgen Sie die Folie auf fachgerechte Weise. Sollte das Material schon einige Jahre alt und aus PVC sein, müssen Sie es in den Sondermüll entsorgen. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Folie auf den Recyclinghof Ihrer Gemeinde bringen und dort entsorgen lassen. Es kann sein, dass Sie hierfür etwas zahlen müssen. Informieren Sie sich diesbezüglich einfach im Vorfeld bei Ihrer Gemeinde.
  8. Es ist ebenso möglich, ein Teichbecken auf dem Recyclinghof abzugeben.

Teich entsorgen – so füllen Sie die Teichgrube richtig auf

Nachdem Sie den Teich entfernt haben, müssen Sie natürlich dafür sorgen, dass das Loch in der Erde wieder gefüllt wird. Hierfür sollten Sie die Grube zunächst mit Kies aufschütten und diesen mit einer Walze oder einer Rüttelplatte verdichten. Danach geben Sie einige Zentimeter Gartenerde darauf und füllen den restlichen Teil mit Mutterboden auf. Die Erde müssen Sie zum Schluss noch mal verdichten und fertig aufgefüllt ist die Grube Ihres Teichs.

Leave a Comment