Bei vielen Menschen weckt Grießbrei schöne Kindheitserinnerungen. Wenn Sie das richtige Rezept benutzen, können Sie den Grießbrei wie damals bei Oma nachkochen. Darüber freuen sich nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. In diesem Artikel stellen wir Ihnen ein leckeres und traditionelles Rezept vor, mit dem Ihnen der Grießbrei sicherlich gelingt.

Welche Zutaten brauche ich für Grießbrei? Eine Übersicht

Für das Grundrezept von Grießbrei brauchen Sie nur wenige Zutaten, die Sie wahrscheinlich schon zu Hause haben. Es ist jedoch möglich, dem Brei mit ein paar zusätzlichen Zutaten den nötigen Pepp zu geben. Dazu später mehr.

  1. Sie benötigen für den Grießbrei Milch, Zucker, etwas Salz sowie Weizengrieß. Für die Menge von einem Liter Milch nehmen Sie 200 Gramm Grieß und je nach Bedarf bis zu 80 Gramm Zucker.
  2. Feiner wird der Geschmack des Breis, wenn Sie einen Teil der Milch durch Sahne ersetzen. Ebenso ist es möglich, anstatt der Sahne Butter in die Milch zu geben.
  3. Durch das Mark einer Vanilleschote erhält der Grießbrei eine dezente und feine Note. Das Mark reiben Sie in die Milch. Sie müssen die Vanilleschote anschließend in der Milch lassen, bis diese zu kochen beginnt. Haben Sie keine Vanilleschote, dann verwenden Sie einfach Vanillezucker.
  4. Mögen Sie es fruchtig, dann fügen Sie noch den Saft einer Bio-Zitrone zum Grießbrei hinzu.
  5. Auch kommen Zimt und brauner Zucker in den klassischen Grießbrei. Den Zimt können Sie in den fertigen Grießbrei rühren und die Oberfläche bestreuen Sie mit einer Mischung aus braunem Zucker und Zimt.
Tipp:  Kann man Kaffee einfrieren? Das sollten Sie hierzu wissen

Grießbrei verfeinern – so geht es mit Früchten, Kompott & Co

Besonders lecker schmeckt der Grießbrei mit frischen Früchten. Beerenfrüchte wie Heidelbeeren, Brombeeren oder Erdbeeren passen sehr gut zu der warmen Milchspeise. Ebenso ist es möglich, den selbst gemachten Grießbrei im Winter mit Roter Grütze oder Pflaumenkompott zu servieren. Für Ihre erwachsenen Gäste ist es möglicherweise eine schöne Idee, wenn Sie in den Grießbrei einen kleinen Schluck Fruchtlikör geben. Erdbeerlikör ist in diesem Fall gut geeignet. In der Regel serviert man Grießbrei, wenn er noch warm ist. Sie können ihn aber auch kalt genießen.