Interessantes Reisen

Guatemala – das müssen Sie zur Sicherheit auf der Reise wissen

Guatemala Reise Sicherheit

Planen Sie eine Reise nach Guatemala, dann sollte Ihre Sicherheit im Urlaub das Wichtigste sein. Die Kriminalitätsrate im Land ist sehr hoch, weshalb Sie einige wichtige Dinge beachten sollten. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie bei einem Urlaub in Guatemala beachten müssen.

Allgemeine Sicherheit in Guatemala – wichtige Hinweise

In Guatemala ist die Gewalthemmschwelle eher gering. Täglich kommt es zu Bandenüberfällen oder Zwischenfällen auf der Straße. Mit unseren Tipps kommen Sie sicher durch den Urlaub und auch wieder nach Hause.

  1. Sie müssen grundsätzlich in allen touristischen Zentren mit Überfällen rechnen. Die Kriminalitätsrate ist besonders hoch an diesen Orten: Guatemala-Stadt, Flores, Tikal, am Atitlán-See und in Antigua.
  2. Viele Besucher kommen aufgrund der tollen Vulkane in das Land. Das lockt selbstverständlich auch die Kriminellen an. Wenn Sie dort vom Weg abkommen, sind Sie ein potenzielles Opfer für einen Überfall.
  3. Wenn Sie in Guatemala-Stadt unterwegs sind, sollten Sie die roten Busse meiden. Nehmen Sie lieber die grünen und blauen Busse, die Transurbano und Transmetro heißen. In diesen sind Sie so gut wie sicher.
  4. In Guatemala-Stadt ist es ratsam, die Zone 1 zu meiden. Dort gibt es viele günstige Hotels und historische Sehenswürdigkeiten, der Stadtteil ist aber sehr arm. Deshalb ist die Kriminalität hoch. Ebenso ist der Mercado Central ein unsicherer Platz.
  5. Egal ob bei Tag oder bei Nacht, Überfälle finden immer statt. Sie sind dort auch als Autofahrer nicht sicher. In der Regel greift eine ganze Gruppe von Tätern Sie an, sobald Sie anhalten oder aussteigen müssen.
  6. Im ganzen Land ist es empfehlenswert, einsame Gegenden zu meiden. Dies sollten Sie nicht nur nachts, sondern auch tagsüber tun.
Tipp:  Ist die Ananas reif? Daran erkennen Sie es beim Kauf

Sicherheit in Guatemala – wie verhalte ich mich richtig?

Auf keinen Fall sollten Sie Widerstand leisten. Die Menschen verwenden Waffen dort ohne Hemmungen. Sollten Sie überfallen werden, geben Sie am besten alles ab, was die Täter von Ihnen fordern. Nur so retten Sie Ihr Leben. Weiterhin sollten Sie diese Punkte beachten:

  1. Sie dürfen niemals zeigen, dass Sie Geld haben. Teuern Schmuck oder auffällige Technik sollten Sie nicht offen zeigen. Kleiden Sie sich so einfach wie möglich. Am besten haben Sie ungewaschene Haare und eine löchrige Hose an.
  2. Bei Reisen in das Inland müssen Sie vorsichtig sein. In keinem Fall dürfen Sie eine einsame Wanderung unternehmen. Möchten Sie wandern gehen, dann schließen Sie sich einer Gruppe an. Diese Gruppen werden in der Regel von der Polizei begleitet. So wird die Sicherheit der Besucher gewährleistet.
  3. Möchten Sie unbedingt alleine losziehen oder ist es nicht möglich, sich einer Gruppe anzuschließen, dann klären Sie den Verlauf Ihrer Route zuvor mit INGUAT ab. Dabei handelt es sich um die guatemaltekische Tourismusbehörde. Diese kann Ihnen sagen, in welcher Region Sie eine Sicherheitsbegleitung benötigen und welche Gegenden Sie meiden sollten.

Am besten ist es, wenn Sie bargeldlos bezahlen und für den Tag die geringste Menge an Bargeld mitnehmen, die möglich ist. Lassen Sie Ihre Wertsachen im Hotel und schließen diese dort im Safe des Zimmers ein.

Tipp:  Auto: Klimaanlage kühlt nicht - das können Sie tun

Leave a Comment