Sesamöl ist sehr gut zur Haarpflege geeignet. Durch das Sesamöl sehen Ihre Haare gesund aus und werden mit Feuchtigkeit versorgt. Eine Maske mit Sesamöl verleiht Ihrem Haar weiterhin einen gesunden Glanz. Wie Sie das Öl richtig in den Haaren anwenden und wie es wirkt, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Sesamöl für die Haare – so gelingt die Anwendung

Damit Sie eine optimale Wirkung mit dem Sesamöl erreichen können, sollten Sie das Öl in Ihr Shampoo geben oder eine Haarmaske daraus zubereiten. Einmal in der Woche mischen Sie es mit Joghurt, Zitronensaft, Honig und einem Ei und geben die Mischung dann auf Ihre Haare. Bei regelmäßiger Anwendung werden Sie schon bald ein positives Ergebnis wahrnehmen.

Wie pflegt man seine Haare mit Sesamöl?

  1. Möchten Sie das Sesamöl pur anwenden, dann geben Sie es einfach nach dem Haarewaschen in die noch nassen Haare.
  2. Dann wickeln Sie Ihre Haare in ein bereits vorgewärmtes Handtuch ein. So kann die Wirkung sich besser entfalten.
  3. Danach lassen Sie das Öl für eine halbe Stunde einwirken.
  4. Ist die Zeit um, können Sie die Haare mit einem normalen Haarshampoo wieder auswaschen.
  5. Ebenso soll Sesamöl gegen graue Haare helfen. Hierzu können Sie das Öl für 3 Stunden einwirken lassen und es danach mit einem Shampoo aus den Haaren auswaschen. Durch das Öl wirken die Haare dunkler und graue Haare werden überdeckt.
Tipp:  So kocht man Filterkaffee - eine Anleitung

Leave a Comment