Viele Frauen glätten ihre Haare jeden Tag. Durch die Hitze schaden Sie den Haaren jedoch und diese können abbrechen. Es ist möglich, die Haare auch ohne Hitze zu glätten. Nachfolgend haben wir einige Methoden für Sie zusammengefasst, mit denen Sie Ihre Haare glatt stylen können.

Haare mit einer Bürste glätten – so funktioniert es

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Haare mit einer glättenden Haarbürste zu trocknen. So werden diese gleichzeitig getrocknet und geglättet. Wenn Sie starke Naturlocken haben, ist diese Methode jedoch ungeeignet für Sie. So wenden Sie die Bürste an:

  1. Solange Ihre Haare noch nass sind, müssen Sie diese mit der Bürste bearbeiten und die Haare mit den Fingern immer wieder fest nach unten ziehen.
  2. Machen Sie dies so oft, bis Ihre Haare so gut wie trocken sind.
  3. Zum Schluss verteilen Sie noch etwas Öl in den Haarspitzen und glätten diese ebenfalls.

Haare glätten durch kaltes Föhnen – schonend stylen

Auch durch kalte Luft können Sie Ihre Haare auf schonende Weise glätten. Nutzen Sie hierzu einfach die entsprechende Stufe Ihres Föhns.

  1. Stellen Sie den Föhn auf die Kaltstufe ein und bürsten Ihr Haar dabei straff nach unten.
  2. Wenn Sie die Haare getrocknet haben, geben Sie noch ein wenig Kokosöl in die Längen oder verwenden alternativ ein Glätte-Serum.
Tipp:  Nahaufnahmen - mit diesen Tipps gelingt ein tolles Foto

So glätten Sie Ihre Haare ohne Hitze mit Shampoo und Conditioner

Ebenso durch den Einsatz der richtigen Pflegeprodukte ist es möglich, die Haare ohne Hitze zu glätten. So geht es:

  1. Es gibt spezielles Haarshampoo und auch Conditioner für glatte Haare.
  2. Wichtig ist, dass Sie Ihre Haare nicht trocken rubbeln, sondern behutsam mit dem Handtuch ausdrücken.
  3. Anschließend tragen Sie ein Glätte-Serum auf. Dann verwenden Sie eine Glättungs-Creme sowie einen Conditioner, der nicht ausgewaschen werden muss.
  4. Zum Schluss bürsten Sie die Haare durch und lassen sie an der Luft trocken werden.
Tipp:  Bier kühlen in 2 Minuten - diesen Trick sollten Sie kennen