Essen & Trinken Gesundheit

Heilkraft von Koriander – deshalb ist er gesund

Koriander gesund Wirkung

Koriander ist ein gesundes Kraut, dem eine heilende Eigenschaft nachgesagt wird. Man kann den Koriander bei verschiedenen Leiden einsetzen. In diesem Artikel erfahren Sie, was an dem Koriander so gesund ist und wogegen er hilft.

Koriander – das macht ihn so gesund

Besonders in der asiatischen Küche verwendet man das Kraut und die Samen des Korianders zur Zubereitung unterschiedlicher Speisen. Koriander wird nicht nur wegen seines einzigartigen Geschmacks geschätzt, sondern auch wegen seiner gesundheitlichen Wirkung. Diese Inhaltsstoffe stecken in dem Kraut:

  1. Beachten Sie, dass Koriander zu Gebärmutterkontraktionen führen kann. Deshalb ist der Verzehr für Schwangere nicht zu empfehlen.
  2. Durch die zahlreichen ätherischen Öle und Phytonährstoffe wird der Koriander zu einer echten Heilpflanze.
  3. Das ätherische Korianderöl aus den Samen der Pflanze hat eine keimtötende Eigenschaft. In dem Öl ist Linalool enthalten. Wenn Sie eine Allergie haben, dann sollten Sie Koriander nicht verzehren. Ebenso ist Koriander für Babys und Kleinkinder nicht zu empfehlen.
  4. Koriander hat weiterhin eine krampflösende Eigenschaft. Wenn Sie unter Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl oder Reizdarm leiden, kann Koriander in Form von Tee schnell Abhilfe schaffen und die Beschwerden lindern.

Die gesundheitlichen Vorteile von Koriander – wichtige Informationen

Das Grün des Korianders kann Ihr Immunsystem stärken und auch bei Entzündungen helfen. Dafür sorgen die Antioxidantien und das in den Blättern enthaltene Chlorophyll. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, den Koriander im Zuge einer Entgiftungskur anzuwenden. Kombinieren Sie den Koriander mit Bärlauch und der Chlorella-Alge. Schon haben Sie eine Kur, die in Ihrem Körper gespeichertes Quecksilber ausleiten kann.

Leave a Comment