Bereits seit Jahrtausenden zählt die Echte Kamille, die mit lateinischem Namen Matricaria chamomilla heißt, zu den Heilpflanzen. Man wendet die Kamille bei innerlichen sowie äußerlichen Beschwerden an. Neben den Blüten der Echten Kamille gilt auch das daraus gewonnene ätherische Öl als traditionelles Heilmittel. Diese Heilkraft kann man sich bei Erkrankungen und Gesundheitsbeschwerden zunutze machen. Da die Kamille in Form von Tee bei bakteriellen Hauterkrankungen hilft, kann man damit auch gegen Pickel vorgehen. Der Kamillentee hat eine beruhigende und antibakterielle Wirkung, zudem unterstützt er die Wundheilung. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie Kamillentee gegen Hautunreinheiten einsetzen können.

Kamillendampfbad gegen Hautunreinheiten

Sehr effektiv ist bei unreiner Haut ein Dampfbad mit getrockneten Kamillenblüten.

  1. Zunächst geben Sie eine Handvoll Kamillentee in einen Topf oder eine hitzebeständige Schüssel. Gießen Sie die getrocknete Kamille mit kochend heißem Wasser auf. Für einen Liter Wasser ist die Verwendung von 3 bis 4 Beuteln Kamillentee zu empfehlen. Alternativ können Sie getrocknete Kamillenblüten auch in der Apotheke kaufen und dann löffelweise portionieren.
  2. Wenn Sie möchten, können Sie zusätzlich ein paar Tropfen Teebaumöl in das heiße Wasser geben. Das Teebaumöl hat ähnlich wie die Kamille eine entzündungshemmende, antibakterielle und austrocknende Wirkung.
  3. Nun müssen Sie sich ein ausreichend großes Handtuch über den Kopf legen und das Gesicht für ungefähr 10 Minuten über das Dampfbad halten. Stellen Sie sicher, dass das Handtuch auch die Schüssel abdeckt, sodass der Dampf nicht entweichen kann. Anschließen tupfen Sie Ihr Gesicht mit dem Handtuch trocken.
  4. Der heiße Dampf sorgt dafür, dass sich Ihre Poren öffnen und von Talgresten gereinigt werden. Weiterhin beruhigt sich Ihre Haut durch die Kamille und das Teebaumöl, sodass Pickel schneller verschwinden.

Kamille und Heilerde als Gesichtsmaske bei Pickeln

Neben dem Dampfbad kann auch eine Gesichtsmaske mit Kamillentee und Heilerde gegen Pickel hilfreich sein.

  1. Verwenden Sie nach dem Dampfbad einen Teil vom Sud dazu, eine Gesichtsmaske herzustellen. Das Dampfbad sorgt im Vorfeld dafür, dass Ihre Haut optimal auf die Anwendung der Maske vorbereitet ist.
  2. Sie brauchen für die Maske zwei Teelöffel Heilerde, einen Teelöffel Honig, ein wenig Kamillentee und zwei Tropfen Argan- Mandel oder Jojobaöl.
  3. Vermischen Sie alle Zutaten in einer kleinen Schüssel, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  4. Nun nehmen Sie einen Pinsel und tragen die Maske auf Ihr Gesicht auf. Die Mund- und Augenpartie lassen Sie frei. Haben Sie keinen Pinsel, tragen Sie die Maske einfach mit den Fingern auf.
  5. Für 10 bis 15 Minuten lassen Sie die Maske einwirken und waschen sie nach Ablauf der Zeit mit warmem Wasser gründlich ab.

Eiswürfel mit Kamillentee und Gesichtswasser für reine Haut

Kamillentee nützt nicht nur in heißer Form als Bad, sondern auch als Gesichtswasser oder Eiswürfel. Ihre Hautunreinheiten können Sie damit auf folgende Weise bekämpfen:

  1. Zunächst müssen Sie einen starken Kamillentee kochen. Nehmen Sie eine Handvoll getrocknete Blüten oder 3 Beutel Tee, geben die Kamille in eine Tasse und gießen kochendes Wasser hinein.
  2. Nun lassen Sie die Mischung 10 bis 15 Minuten ziehen und nehmen anschließend die Beutel/Blüten heraus. Bevor Sie den Tee weiterverwenden können, sollte er vollständig abgekühlt sein.
  3. Sie haben die Möglichkeit, den kühlen Tee als Gesichtswasser zu verwenden. Hierzu reinigen Sie Ihr Gesicht wie gewohnt und tragen das Gesichtswasser anschließend mit einem Wattepad auf die Haut auf.
  4. Denn Tee können Sie im Kühlschrank lagern und ihn dann innerhalb von 2 bis 3 Tagen aufbrauchen.

Ebenso haben Sie die Option, einen Teil des Tees in eine Eiswürfelform zu füllen und einzufrieren. Die Eiswürfel mit Kamillentee können Sie dann verwenden, um entzündete Pickel zu behandeln. Lassen Sie den Eiswürfel hierzu in kreisenden Bewegungen über das Gesicht und die betroffenen Stellen gleiten.