Essen & Trinken Gesundheit

Kann man Buchweizen roh essen? Gesunder Alleskönner

Buchweizen roh gesund

Bei Buchweizen handelt es sich um ein Pseudogetreide mit vielen Vorteilen. Das Getreide ist nicht nur gesund, sondern auch basisch, glutenfrei und lecker. Sie haben die Möglichkeit, Buchweizen roh zu verzehren. Es ist nicht unbedingt nötig, den Buchweizen zu kochen oder zum Backen zu verwenden. In diesem Artikel erfahren Sie, welche gesundheitlichen Vorteile der Verzehr von rohem Buchweizen mit sich bringt.

Besonders gut bei Glutenunverträglichkeit – roher Buchweizen

Das Buchweizen gehört zu den Pseudogetreiden. Das bedeutet, dass es sich zwar wie normales Getreide verhält, aber keines ist. Vielmehr handelt es sich bei Buchweizen um ein Knöterichgewächs.

  1. Buchweizen hat im Vergleich zu anderen Getreidesorten einen entscheidenden Vorteil. Es ist glutenfrei und besonders deswegen eine sehr gute Wahl für Menschen, die an einer Glutenunverträglichkeit, also Zöliakie, leiden.
  2. Mit Buchweizen können Sie ganz unkompliziert backen und kochen. Hierbei stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Auswahl. Verwenden Sie es als Mehl im Brot oder machen Bratlinge daraus.

Buchweizen roh essen – deshalb ist es gesund

Besonders reich ist Buchweizen an pflanzlichen Eiweißen. Weiterhin sind darin Mineralien wie Kalium und Magnesium sowie Spurenelemente wie Selen und Eisen enthalten. Auch das aus der Anti-Aging-Abteilung bekannte Enzym Q10 kommt im Buchweizen vor. Dieses hat eine entzündungshemmende Wirkung. Sie können mit Buchweizen zwar gut kochen und backen, aber die rohe Variante überzeugt auch mit ihren zahlreichen Vorteilen.

  1. Durch das Erhitzen des Buchweizens können Nährstoffe und Vitalstoffe verloren gehen. Sehr viele wichtige Vitalstoffe enthält der Buchweizen gleich nach dem Keimen.
  2. Dann erreicht der Buchweizen eine wesentlich höhere Bioverfügbarkeit und die Ballaststoffe können vom Körper leichter verdaut werden. Weiterhin ist der Stärkegehalt geringer und die Verstoffwechselung erfolgt basisch.

Keimlinge vom Buchweizen können Sie optimal in einem Salat oder Müsli verwenden. Roh ist der Buchweizen besonders beliebt in Form Porridge. Sie können damit die Haferflocken ersetzen und haben zudem eine glutenfreie Alternative, die gesund ist.

Leave a Comment