Essen & Trinken Garten & Pflanzen

Kann man Lavendel essen? Das sollten Sie dazu wissen

Lavendel essen

Lavendel ist ein schöner Farbtupfer im Garten und auch als Duftsäckchen im Kleiderschrank sollte die Pflanze den meisten bekannt sein. Viele Menschen wissen jedoch nicht, dass man Lavendel auch essen kann. Lavendel ist sogar gut für die Gesundheit. Alles, was Sie zur Essbarkeit von Lavendel wissen sollten, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Lavendel essen – geht das?

Besonders in Frankreich, dem Land, welches für seine Lavendelfelder berühmt ist, verwendet man Lavendel schon seit Jahrhunderten in der Küche. Dies ist auch in anderen Mittelmeerländern wie Italien der Fall. In Deutschland gewinnt Lavendel als Küchenpflanze aber erst mit der Zeit an Bedeutung.

  1. Nicht jede Lavendelsorte ist zum Verzehr geeignet. In der Küche verwendet man in der Regel den echten Lavendel. Diesen können Sie ganz leicht an den schmalen Blättern identifizieren. Andere Arten wie Schopflavendel oder Speiklavendel sollten Sie hingegen nicht in der Küche nutzen.
  2. Lavendel schmeckt süßlich und oft auch ein wenig bitter. Dies hängt jedoch stark von der jeweiligen Art ab und davon, ob Sie die Pflanze getrocknet oder frisch verwenden. Getrockneter Lavendel hat in der Regel einen deutlich intensiveren Geschmack, aufgrund der freigesetzten Öle.

Wie verwendet man Lavendel in der Küche? So geht es

  1. Von dem frischen Lavendel benutzt man neben den Blüten auch die jungen Blätter und die Triebe. Die Blüten schmecken jedoch am mildesten und süßesten.
  2. Mit Lavendelblüten können Sie zudem Desserts oder andere Speisen verzieren.
  3. Sie können frischen Lavendel für ein paar Tage im Kühlschrank lagern. Sofern der Lavendel getrocknet ist, hält er sich ungefähr 6 Monate.
  4. Wenn Sie sehr viel Lavendel haben, können Sie daraus auch Lavendelzucker, Lavendelsalz, Lavendelessig, Tee oder Öl herstellen.
  5. Lavendel wird bereits seit Längerem als Heilpflanze verwendet. Eine Tasse Lavendeltee kann bei Nervosität und Unruhe helfen. Die Pflanze wird zudem zur Linderung von Sonnenbrand, Rheuma oder Erkältungen eingesetzt.

Leave a Comment