Essen & Trinken Interessantes

Kann man Tee kalt aufgießen? Darauf sollten Sie achten

Tee kalt aufgießen

Wenn Sie Ihren Tee auch an heißen Sommertagen genießen möchten, können Sie diesen einfach kalt aufgießen. Nachfolgend erfahren Sie, wie es richtig geht und was Sie dabei beachten sollten.

So gießen Sie Tee kalt auf – die besten Tipps & Hinweise

  1. Sie haben die Möglichkeit, jeden Tee kalt aufzugießen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Teeblätter lose oder im Beutel sind. Mit manchen Sorten klappt es besser, mit anderen weniger.
  2. Besonders gut geeignet für den kalten Aufguss sind weißer Tee, Oolong Tee sowie Früchtetee. Andere Sorten wie schwarzer Tee sind weniger zum kalt Aufgießen geeignet. Hierbei müssen Sie einfach ausprobieren, was Ihnen schmeckt.
  3. Sie müssen beachten, dass der Tee in diesem Fall mindestens doppelt so lange ziehen muss. Je länger Sie den Tee ziehen lassen, desto besser wird das Aroma. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, den Tee über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen.

Tee kalt aufgießen – das müssen Sie wissen

Beim Tee müssen Sie bedenken, dass die Ziehzeit sich verlängert, je kühler das Wasser ist. Zudem müssen Sie nach Ihrem Geschmack entscheiden, ob Sie lieber gefiltertes Wasser, Leitungswasser oder Mineralwasser verwenden. Hierbei besteht jedoch kaum ein Unterschied. Um zu vermeiden, dass der Tee bitter wird, können Sie diesen zunächst mit heißem Wasser aufgießen. Nach einer Ziehzeit geben Sie dann pro Tasse etwa 10 Eiswürfel hinzu. Auf diese Wiese wird der Tee sehr schnell heruntergekühlt. Diese Methode ist besonders bei Schwarztee praktisch, wenn Sie damit Eistee zubereiten möchten.

Tipp:  Urlaub auf Sansibar - wann ist die beste Zeit?

Leave a Comment