Welche Kaution Sie bei Europcar zahlen müssen hängt davon ab, ob in der Mietgebühr eine Vollkaskoversicherung mit inbegriffen ist oder nicht. Wie hoch die Beträge sind, die bei Europcar reserviert werden und welche Punkte Sie beachten müssen, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Europcar Kaution – so hoch sind die Beträge

In der Regel müssen Sie bei der Miete eines Autos bei Europcar eine Kaution hinterlegen. Mit diesem Geld werden im Nachhinein entstandene Kosten gezahlt. Ein Beispiel hierbei ist ein leerer Tank bei der Abgabe des Mietautos. Die Kaution können Sie als Kunde entweder mit Ihrer Girokarte oder der Kreditkarte zahlen.

Kautionsbeträge bei Europcar – das müssen Sie beachten

  1. Wenn Sie den Mietpreis für das Auto schon im Vorfeld zahlen, müssen Sie eine Kaution in Höhe von 300 € hinterlegen. Sobald Sie das Auto abholen, wird der Betrag auf Ihrer Kreditkarte reserviert. Vier Tage nach Ende des Zeitraums wird der Betrag dann gegebenenfalls vom Konto abgezogen.
  2. Wollen Sie die Kaution erst dann zahlen, wenn Sie das Auto zur Miete abholen, müssen Sie einen Betrag von nochmals 300 € zahlen.
  3. Beachten Sie dabei, dass in diesem Betrag nicht immer ein Vollkaskoschutz im Falle eines Unfalls inbegriffen ist. Sofern Sie die Vollkaskoversicherung nicht hinzu buchen, müssen Sie an Europcar eine Kaution zahlen. Diese beläuft sich auf 800 €.
Tipp:  Kürbis ernten - so gehen Sie richtig vor
Tipp:  Schweinefilet einfrieren - darauf müssen Sie achten