Ein Shampoo aus Knoblauch können Sie mit wenigen Zutaten ganz einfach zuhause selber machen. Der Knoblauch soll aufgrund seiner gesunden Eigenschaften wirksam gegen Haarausfall sein. Ob das stimmt und wie Sie das Shampoo herstellen können, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Kann Knoblauch-Shampoo bei Haarausfall helfen? Hier erfahren Sie es

Sofern Sie unter einem hormonell bedingten oder diffusen Haarausfall leiden, kann Knoblauch-Shampoo eine gute Alternative zu anderen Produkten zur Behandlung sein. Wenn Sie jedoch Kreisrunden Haarausfall haben, müssen Sie sich zunächst an einen Arzt wenden. Das sollten Sie zur Wirkung wissen:

  1. Noch gibt es keine Studien, aus denen hervorgeht, dass Knoblauch bei Haarausfall wirksam ist.
  2. Vermutlich ist Knoblauch dazu in der Lage, die Haarwurzeln zum Wachsen anzuregen. Der Knoblauch wirkt gefäßerweiternd und kann beim Einmassieren des Shampoos in die Kopfhaut seine positive Wirkung entfalten.
  3. Somit trägt Knoblauch dazu bei, dass die Durchblutung gefördert und die Haarwurzeln gestärkt werden.
  4. Weiterhin sind in Knoblauch zahlreiche Vitamine enthalten, die der Körper benötigt. Hierzu zählen Vitamin B1 und B6 und Mineralstoffe wie beispielsweise Eisen. Diese Stoffe sind für die Haare sehr gesund und sorgen für das Haarwachstum.
  5. Sie haben die Möglichkeit, ein Shampoo mit Knoblauch selbst zu machen oder es zu kaufen. Wie Sie das Shampoo herstellen können, lesen Sie im Folgenden.
Tipp:  Pfefferminzöl - schnelle Hilfe gegen Mäuseplage

Knoblauch-Shampoo selber machen – so funktioniert es

Bei der Zubereitung Ihres Knoblauch-Shampoos gibt es unterschiedliche Arten, zwischen denen Sie wählen können:

  1. Sie können 10 geschälte Knoblauchzehen nehmen und diese mit dem Pürierstab pürieren oder klein schneiden. Achten Sie hierbei auf Bio-Qualität.
  2. Nun müssen Sie noch ein wenig Wasser hinzugeben, um eine glatte Paste zu bekommen. So lässt es sich leichter anwenden.
  3. Um einen guten Geruch zu erzeugen, können Sie je nach Geschmack einige Tropfen Minzöl, Teebaumöl oder Zitronenöl hinzufügen.
  4. Ebenso können Sie die Knoblauch-Paste mit einigen Esslöffeln Quark und Olivenöl sowie einem hierzu passenden Conditioner in Bio-Qualität vermischen.
  5. Danach füllen Sie alles in eine sterilisierte Flasche. So ist das Shampoo für zwei Tage im Kühlschrank haltbar. Vor jeder Verwendung mischen Sie das Shampoo am besten frisch zusammen.
  6. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie das selbst hergestellte Shampoo aus Knoblauch ungefähr 3 Mal in der Woche anwenden.
  7. Sie können es einfach wie Ihr gewöhnliches Shampoo verwenden und es danach mit Wasser abspülen.

Leave a Comment