Essen & Trinken Rezepte

Kürbispesto selber machen – das benötigen Sie dafür

Kürbispesto Rezept

Nun ist der Herbst wieder da und somit wechselt auch das saisonale Gemüse. Der Kürbis findet wieder Einzug in die Küche. Statt einer Kürbissuppe können Sie auch mal ein Kürbispesto selbst machen. Dieses schmeckt sehr gut zu Nudeln oder auf dem Brot. Was Sie zur Zubereitung von Kürbispesto brauchen und wie Sie dabei vorgehen müssen, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Das sind die Zutaten für ein Kürbispesto

Kürbisse sind nicht nur gesund, sonder auch vielseitig. Sie haben die Möglichkeit, damit unterschiedliche Gerichte zuzubereiten. Ob als Suppe, Salat oder mit Nudeln, der farbenfrohe Kürbis schmeckt immer gut. Für ein Kürbispesto brauchen Sie diese Zutaten:

  1. 500 Gramm Hokkaido-Kürbis (Alternativ eine andere Kürbissorte)
  2. 75 Gramm Kürbiskerne oder andere Kerne wie Sonnenblumenkerne
  3. 5 Esslöffel Kürbiskernöl
  4. 100 Milliliter Rapsöl
  5. 75 Gramm geriebener Parmesan
  6. etwas Salz und Pfeffer zum Würzen
  7. ein wenig Wasser mit Gemüsebrühe
  8. frische Kräuter wie Kresse oder Petersilie

Wie macht man ein Kürbispesto? So geht es

In wenigen Schritten können Sie das Kürbispesto herstellen. Gehen Sie in dieser Reihenfolge vor:

  1. Zunächst müssen Sie den Hokkaido-Kürbis waschen. Diese Sorte können Sie mitsamt Schale zubereiten, weshalb die Zubereitung unkompliziert ist. Andere Kürbissorten müssen Sie zuerst von der Schale befreien.
  2. Im nächsten Schritt schneiden Sie den Kürbis klein und nehmen die Kerne heraus. Schneiden Sie ihn in kleine Würfel.
  3. Dann dünsten Sie den Kürbis in einem Topf so lange mit geschlossenem Deckel, bis er weich geworden ist. Nun fügen Sie die Gemüsebrühe mit Wasser hinzu.
  4. Jetzt rösten Sie die Kürbiskerne in einer Pfanne an. Nach dem Rösten können Sie ein paar Kürbiskerne zur Seite legen. Diese streuen Sie später über das Pesto.
  5. Ebenso können Sie ein wenig Käse übrig lassen. Auch diesen streuen Sie im Nachhinein über das fertige Kürbispesto.
  6. Den gekochten Kürbis pürieren Sie zusammen mit den gerösteten Kernen, dem Kochsud, Rapsöl sowie dem Käse.
  7. Anschließend müssen Sie noch das Kürbiskernöl unterrühren.
  8. Jetzt würzen Sie das Kürbispesto mit ausreichend Salz und Pfeffer.
  9. Zum Garnieren verteilen Sie den restlichen Parmesan und die Kerne auf dem Pesto. Die frischen Kräuter kommen nun ebenfalls hinzu.

Das fertige Kürbispesto passt gut zu frischem Brot oder Nudeln. Sie können es aber mit jedem Lebensmittel kombinieren, das Sie mögen. Hier sind Ihrem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie es sich schmecken!

Leave a Comment