Besonders in der kalten Jahreszeit ist der Lebkuchen Latte Macchiato ein sehr beliebtes Getränk. Diesen können Sie ganz einfach zu Hause zubereiten und benötigen dafür nur wenige Zutaten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Ihnen die Zubereitung eines Gingerbread Latte gelingt und das Getränk wie im Café schmeckt.

Rezept für Gingerbread Latte – leckeres Heißgetränk für kalte Tage

Im Winter kann ein leckerer Lebkuchen Latte die Stimmung an einem dunklen Tag heben. Möchten Sie nicht die teuren Preise für ein solches Getränk im Café zahlen, dann machen Sie sich einen Lebkuchen Latte Macchiato einfach selber. Hier erklären wir Ihnen, wie die Zubereitung funktioniert und welche Zutaten Sie brauchen. Zunächst müssen Sie die Zutaten besorgen. Dazu gehören 250 Milliliter Milch, 75 Milliliter Espresso, ein halber Teelöffel Lebkuchengewürz, ein halber Teelöffel Honig, ein halbes Päckchen Vanillezucker, ein wenig Schlagsahne und kleine Lebkuchen als Dekoration. Am besten legen Sie die Zutaten alle bereit, damit Sie gleich mit der Zubereitung starten können.

Lebkuchen Latte Macchiato machen – so geht es

  1. Nehmen Sie einen Kochtopf und erwärmen darin die Milch. Geben Sie unter ständigem Rühren den Honig sowie den Vanillezucker und das Lebkuchengewürz hinein.
  2. Bereiten Sie den Espresso frisch zu und füllen diesen noch heiß in ein großes Glas für Latte Macchiato. Die erhitzte Milch geben Sie ebenfalls in das Glas.
  3. Oben kommt ein wenig Schlagsahne drauf, um das Getränk abzurunden. Alternativ können Sie auch aufgeschäumte Milch verwenden, wenn Sie es kalorienärmer mögen.

Lebkuchen Latte wie im Café – wichtige Tipps

Als Dekoration können Sie kleine Krümel von Lebkuchen verwenden, die Sie auf der Sahne verteilen. Auch ein eingeschnittener Lebkuchen oder ein Lebkuchenmann am Glasrand sind eine schöne Idee. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, den Lebkuchen Latte im Stil des Dalgona Kaffees zuzubereiten.