Lebkuchen dürfen in der Adventszeit und an Weihnachten nicht fehlen. Noch besser schmecken sie, wenn Sie das dazugehörige Gewürz selber machen. Das Gewürz ist eine super Geschenkidee und lässt sich leicht selber herstellen. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Lebkuchengewürz selbst machen können und was Sie dazu brauchen.

Lebkuchengewürz DIY – so einfach geht es

Selbst gemacht schmecken nicht nur die Lebkuchen besser, sondern auch das Gewürz. Sie haben die Möglichkeit, es einfach selbst zusammenzustellen. Dazu brauchen Sie diese Dinge:

  1. Eine Zimtstange oder 35 Gramm Zimt, 9 Gramm Nelken, 2 Gramm Koriander, Piment, Kardamom, Ingwer und Muskatnuss, ebenfalls 2 Gramm.
  2. Wenn Sie Zimt und Ingwer nicht in Form von Pulver gekauft haben, müssen Sie diese vor dem Gebrauch zunächst zerkleinern und abwiegen.
  3. Wichtig ist hierbei, dass die Zutaten vor dem Wiegen erst zerkleinert werden müssen.
  4. Nachdem Sie alle Zutaten abgewogen haben, können Sie das Gewürz in kleine Schraubgläser abfüllen.
  5. Ein solches Glas mit Gewürz ist ausreichend für die Zubereitung von 1,5 Kilogramm Lebkuchenteig. Ebenso eignet sich das Lebkuchengewürz gut, um Nachspeisen, Heißgetränke oder Kuchen damit zu verfeinern.
  6. Wenn Sie ein individuelles Gewürz kreieren möchten, können Sie die Menge der einzelnen Zutaten beliebig verändern oder weitere Gewürze hinzufügen.

Lebkuchengewürz – wozu wird es verwendet?

Das Gewürz ist eigentlich für die Herstellung von Lebkuchen vorgesehen. Trotzdem können Sie es für unterschiedliche Zwecke nutzen.

Tipp:  Giftiger Avocadokern - was muss ich beachten?
  1. Heißgetränke: Sie können sich einen Milchkaffee oder Kakao mit Lebkuchengeschmack zubereiten. Hierzu schäumen Sie zuerst die Milch auf und platzieren Sie auf dem Kaffee. Dann streuen Sie etwas von dem Lebkuchengewürz auf die schaumige Milch. Ebenso ist es möglich, einen halben Teelöffel des Gewürzes in den Kaffeefilter zum Pulver zu geben. Hierdurch bekommt der Kaffee ein intensives Lebkuchenaroma.
  2. Nachspeisen: Es ist außerdem möglich, Nachspeisen mit dem Gewürz zu verfeinern. Besonders in der Adventszeit ist dies eine beliebte Methode, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Beispielsweise können Sie damit ein Tiramisu würzen, ein Parfait herstellen oder einen leckeren weihnachtlichen Kuchen backen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Lebkuchengewürz ist ein echter Allrounder und kann in der Küche auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Zudem eignet sich die Mischung perfekt als Geschenk, da alle Zutaten trocken sind und somit eine lange Haltbarkeit haben.