Haben Sie eine Buchung für ein Hotel der Marriott Group getätigt und können oder möchten Ihre Reise nun aufgrund des Coronavirus nicht antreten? Viele Hotelketten haben auf die Beschränkungen von weltweiten Reisen reagiert und bieten ihren Kunden außerordentliche Möglichkeiten an. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen bezüglich der Stornierung und Buchung bei Marriott Hotels für Sie zusammengefasst.

Marriott Hotels und Corona-Krise – das müssen Sie zu bestehenden Buchungen wissen

  1. Für alle zukünftigen Buchungen ein einem Hotel der Marriott Group gilt, dass diese kostenlos geändert oder storniert werden können.
  2. Dies geht jedoch nur unter der Bedingung, dass die Änderung oder Stornierung spätestens 24 Stunden vorher getätigt wird.
  3. Wenn Sie Ihre Reise ändern oder stornieren möchten, müssen Sie dies bis spätestens 30. Juni 2020 vornehmen. Hierbei ist es unerheblich, ob der Anreisetermin in diesem Zeitraum oder der Zukunft liegt.
  4. Eine möglicherweise anfallende Ratendifferenz bezüglich des neuen Termins wird im Falle einer Umbuchung verrechnet.

Neue Buchungen bei Marriott Hotels – das müssen Sie beachten

  1. Buchungen, welche Sie bis zum 30. Juni 2020 für ein Datum Ihrer Wahl tätigen, können Sie kostenlos bis zu 24 Stunden vor der Anreise stornieren oder umbuchen.
  2. Die Stornierung oder Umbuchung muss anders als bei bereits bestehenden Buchungen nicht bis zum 30. Juni 2020 gemacht werden.
  3. Haben Sie über einen Drittanbieter gebucht, so können die genannten Regelungen womöglich abweichen. Aus diesem Grund kontaktieren Sie in diesem Fall am besten direkt den Drittanbieter.
Tipp:  Flug umbuchen bei Opodo - das müssen Sie beachten

Leave a Comment