Interessantes Reisen

Neoprenanzug waschen – so geht es richtig

Neoprenanzug waschen

Ein Neoprenanzug ist aufgrund seiner Bestimmung zwar oft im Wasser, deswegen aber nicht gleich sauber. Da das Kleidungsstück direkt und sehr dicht auf der Haut liegt, sollten Sie den Neoprenanzug regelmäßig reinigen. Die Reinigung kommt auch dem Material zugute, da das Salzwasser dieses angreift. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie beim Waschen des Neoprenanzugs beachten sollten.

Wieso muss ich den Neoprenanzug waschen? Sinnvolle Erklärung

Der Neoprenanzug zählt zu den Kleidungstücken, die Sie auf der nackten Haut tragen. Aus hygienischen Gründen ist es deshalb unabdingbar, den Neoprenanzug zu waschen und die Bildung von Bakterien zu verhindern. Bei der Reinigung müssen Sie auch auf die Pflege achten, damit Chlor und Salzwasser dem Material nicht schaden können.

Wie reinigt und pflegt man einen Neoprenanzug? Wichtige Tipps

Beim Waschen Ihres Neoprenanzugs sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten. Somit haben Sie noch lange etwas von dem Anzug.

  1. Sie dürfen einen Neoprenanzug in der Waschmaschine waschen. Die Temperatur sollte jedoch 30 Grad Celsius nicht überschreiten.
  2. Am besten verwenden Sie zur Reinigung ein mildes flüssiges Waschmittel oder auch ein spezielles Neopren-Shampoo. Anderes Waschmittel kann sich in dem Material leicht festsetzen. Damit alle Reste entfernt werden, können Sie das Programm ein zweites Mal ohne Waschmittel laufen lassen.
  3. Sie sollten einen schonenden Waschgang wählen. Sehr gut geeignet ist das Wollprogramm der Waschmaschine für den Neoprenanzug.
  4. Niemals sollten Sie den Schleudergang wählen, wenn Sie den Neoprenanzug waschen möchten. Dadurch wird das Material beschädigt.
Tipp:  Sandelholz als Hausmittel für die Haare - wirksam bei Haarausfall?

Neoprenanzug trocknen nach dem Waschen – so geht es richtig

Nicht nur die Wahl des richtigen Waschprogramms ist wichtig, sondern auch die anschließende Trocknung. Der Trockner kommt nicht infrage, da er das Material nur beschädigen würde. Da Neopren sehr lange braucht, um richtig durch zu trocknen, sollten Sie den Anzug nicht auf die Wäscheleine oder den Wäscheständer hängen. Die Schnüre und Klammern könnten das Material dabei schädigen. Optimal ist es, wenn Sie den Neoprenanzug zum Trocknen auf einen Kleiderbügel hängen, wobei die Schulterfläche breit sein sollte. Statt einem Drahtbügel können Sie zu einem geeigneten Bügel aus Kunststoff oder Holz greifen. Neoprenanzüge vertragen keine pralle Sonne, weshalb Sie den Anzug an einen schattigen und kühlen Ort hängen sollten, wo er trocknen kann. Der Neoprenanzug ist erst trocken, wenn er wirklich komplett durchgetrocknet ist. Wenn Sie diesen zu früh abhängen und zusammenlegen, können Stockflecken entstehen und der Anzug beginnt zu müffeln. Warten Sie deshalb ruhig ein paar Tage ab, bis das Material trocken ist. Danach können Sie den Anzug wieder tragen.

Leave a Comment