Essen & Trinken Gesundheit

Ohne Fett braten – das sind die besten Alternativen

Braten ohne Fett Tipps

Wenn Sie gerne abnehmen möchten oder nicht weiter zunehmen wollen, sollten Sie ohne Fett braten. Beim Braten kommt es auf jede Kalorie an und in fettigen Substanzen wie Öl sind bekanntermaßen einige davon enthalten. Es gibt einige gute Alternativen, mit denen Sie ganz leicht auf Fett verzichten können. Nachfolgend stellen wir Ihnen diese vor.

Mit Mineralwasser braten – so funktioniert es

Besonders dann, wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie auch auf die versteckten und überflüssigen Kalorien achten, die man sonst nicht so im Blick hat.

  1. Wenn Sie ohne Fett kochen oder backen, können Sie schon eine ganze Menge an Kalorien einsparen. Sie haben die Möglichkeit, Öl, Butter und Margarine durch Mineralwasser mit Kohlensäure zu ersetzen.
  2. Hierbei ist es besonders wichtig, dass das Wasser Kohlensäure enthält. Mit Mineralwasser oder stillem Wasser klappt das Braten nicht.
  3. Am besten geben Sie das Mineralwasser schon dann in die Pfanne, während diese sich erwärmt. Ist die Pfanne komplett heiß, müssen Sie so viel Mineralwasser hineingeben, sodass der Boden bedeckt ist.
  4. Sie sollten sich an diese Grundregel halten: Nehmen Sie genau so viel Mineralwasser, wie Sie auch Öl verwenden würden. Anschließend können Sie das Fleisch oder Gemüse wie gewohnt in der Pfanne anbraten.
  5. Falls die Gefahr besteht, dass der Inhalt anbrennt, geben Sie noch etwas Sprudelwasser hinein. Sie müssen aber darauf achten, dass Sie nicht zu viel Wasser in die Pfanne schütten, da die Lebensmittel darin sonst einfach gekocht und nicht gebraten werden.
Tipp:  Wie öffnet man eine Bierflasche mit dem Feuerzeug? So klappt es

Wie kann man ohne Fett braten? Das sollten Sie ausprobieren

Statt dem Mineralwasser haben Sie auch noch ein paar andere Optionen. So können Sie ebenfalls das Fett beim Braten einsparen und das Essen garen.

  1. Ofen: Eine gute Möglichkeit ist der Ofen. Zuerst müssen Sie das Fleisch in der Pfanne scharf anbraten. Verwenden Sie hierzu einfach das Mineralwasser. Danach stellen Sie die Pfanne in den Ofen. Dort lassen Sie das Fleisch, bis es gar ist. Sie können es sich leichter machen, indem Sie sich einen Heißluft-Garkorb für die Verwendung im Ofen zulegen.
  2. Bratfolie: Ebenso praktisch ist es, wenn Sie zum Braten eine Bratfolie verwenden. Diese können Sie ganz einfach in die Pfanne legen und das Fett damit ersetzen.
  3. Trennspray: Im Fachhandel können Sie ein Trennspray erwerben. Das Spray hat so gut wie keine Kalorien und kann statt Öl oder Margarine genutzt werden.

Auch mit der richtigen Pfanne können Sie den Gebrauch von Fett vermeiden. In einer Antihaft-Pfanne kann das Essen nicht kleben bleiben und lässt sich ganz leicht zubereiten. So ist es nicht nötig, kalorienhaltiges Fett zu benutzen.

Leave a Comment