Interessantes Internet

Personensuche im Internet: Wie Sie richtig nach Leuten „googleln“

Möchten Sie mehr über Bekannte oder potentielle Geschäftspartner erfahren? Oder sind Sie neugierig, was andere Menschen bei Google finden, wenn sie nach Ihrem Namen suchen? In diesem Artikel verraten wir Ihnen Tricks für eine erfolgreiche Personensuche mit Google.

Die meisten von uns haben schon mehr als nur eine Datenspur im Internet hinterlassen. Diese Datenspuren sind mit Suchmaschinen leicht auffindbar.

Dies geschieht meist freiwillig, etwa in Form von öffentlichen Profilen auf Sozialen Netzwerken oder Einträgen in Telefon– oder Branchenbüchern. Es kann jedoch auch versehentlich oder ohne eigenes Zutun passieren, etwa bei der Erwähnung durch andere Personen in Artikeln oder Kommentaren.
Google lässt sich nutzen, um mehr über berufliche oder geschäftliche Kontaktpersonen zu erfahren – über ihre Gegenwart, aber auch über ihre Vergangenheit. Daraus ergibt sich auch die Notwendigkeit, ab und an nach dem eigenen Namen zu suchen, um zu sehen, welche Inhalte Interessenten vorfinden – und was für ein Bild sie sich entsprechend von Ihnen machen könnten.

So suchen Sie richtig: Nutzen Sie Google für die Personensuche!

Geben Sie zunächst den Namen der Person in die Suchzeile ein – dabei am besten von Anführungsstrichen umgeben. So sorgen Sie dafür, dass Google nach dem Namen als zusammengesetzten Begriff sucht, und nicht etwa einzelne Treffer für den Vor- und den Nachnamen präsentiert.

Tipp:  Wann ist eine App sicher? So erkennen Sie es

Doch da die meisten Namen von mehr als einem Träger verwendet werden, lohnt es sich, die Suchmaschine mit zusätzlichen Informationen zu füttern: geben Sie, falls bekannt, den Wohnort, den Beruf oder das Geburtsdatum der gesuchten Person mit in die Suchzeile ein.

Starten Sie die Suche auch mit verschiedenen Variationen des Namens. Wenn Ihnen zum Beispiel der aus zwei Vor- und einem Nachnamen bestehende volle Name einer Person bekannt ist, suchen Sie auch ruhig nach jeweils nur einem Vornamen und dem Nachnamen. Wenn die gesuchte Person einen Doppelnamen trägt, starten Sie weitere Suchen mit jeweils nur einem Teil des Doppelnamens.

Wenn verschiedene Suchen mit allen in Betracht kommenden Kombinationen aus Detailinformationen und Schreibweisen des Namens ohne Ergebnis geblieben sind, sollten Sie die Google Bildersuche nutzen. Womöglich finden Sie auf diese Art die gesuchte Person auf einen Blick.

Sollten Sie hinterher noch immer nicht ausreichend Treffer gelandet haben, können Sie Soziale Netzwerke wie wer-kennt-wen ausprobieren. Hier finden sich manchmal Treffer, die Google oder anderen Suchmaschinen nicht zugänglich gemacht werden.

Darüber hinaus können Sie die spezialisierten Personensuchmaschinen, wie etwa www.stayfriends.de oder www.yasni.de bemühen. Allerdings sind nicht all ihre Suchergebnisse gratis zugänglich. Für manche Auskünfte verlangen die Dienste regelmäßig eine Gebühr.

Leave a Comment