Essen & Trinken Interessantes

Pfirsiche einmachen – so werden die Früchte haltbar

Pfirsiche einmachen Anleitung

Wenn Sie Früchte länger haltbar machen möchten, haben Sie die Möglichkeit, diese einzumachen. So sind die Pfirsiche wesentlich länger konserviert. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie beim Einmachen von Pfirsichen am besten vorgehen und was es dabei zu beachten gibt.

Wie macht man Pfirsiche ein? So gehen Sie vor

Bevor Sie damit beginnen, die Pfirsiche einzumachen, müssen Sie sich die passenden Hilfsmittel bereitlegen. Das brauchen Sie:

  1. Zuerst brauchen Sie ein scharfes Messer, um die Pfirsiche zu schälen. Weiterhin benötigen Sie einen Topf, eine Schüssel für kaltes Wasser sowie einen Einkochtopf. Zudem ist es von Vorteil, wenn Sie einen Löffel und Einmachgläser besitzen.
  2. Sie benötigen für den Sud 300 g Zucker sowie 1 L Wasser. Weiterhin sollten Sie sich Zitronensäure und für den Geschmack noch eine Vanilleschote heraus legen. Wenn Sie gerne einen weihnachtlichen Geschmack haben möchten, können Sie zusätzlich etwas Zimt zum Würzen verwenden.

Pfirsiche einmachen – in dieser Reihenfolge sollten Sie vorgehen

Nachdem Sie alle Zutaten und Utensilien zurecht gelegt haben, kann das Einkochen los gehen. Am besten halten Sie sich an diese Schritte, wenn Sie beim Einkochen nichts falsch machen möchten.

  1. Die Pfirsiche müssen Sie zuerst schälen. Das geht leichter, wenn Sie die Pfirsiche erst in kochendes Wasser geben und dann mit kaltem Wasser abspülen. So löst sich die Schale und Sie können diese ganz einfach abziehen, wenn Sie zuvor einige Schnitte in die Schale gemacht haben. Das klappt dann so wie beim Häuten von Tomaten. Haben Sie die Schale entfernt, dann können Sie die Pfirsiche in Hälften schneiden und die Kerne heraus nehmen. Um kleinere Würfel einzumachen, können Sie die Pfirsiche in Stücke Ihrer Wahl schneiden.
  2. Im nächsten Schritt können Sie den Sud aufkochen, mit dem Sie später die Einmachgläser befüllen. Hierzu geben Sie das Wasser, den Zucker und die Zitronensäure mit der Vanilleschote in den Kochtopf. Sie müssen den Sud nur kurz aufkochen lassen und können die Temperatur der Herdplatte dann reduzieren.
  3. Jetzt können Sie die Pfirsiche in die Einmachgläser füllen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass zum Deckel hin noch mindestens 5 Zentimeter Platz ist. Danach machen Sie die Gläser bis zur Hälfte mit dem Sud voll. Die Gummidichtung der Gläser sollten Sie dabei so gut es geht abtrocknen, da sie nicht feucht sein soll. Nachdem die Einmachgläser befüllt sind, können Sie diese mit dem Deckel verschließen.
  4. Als Nächstes drehen Sie die Einmachgläser auf den Kopf und stellen sie so in den Einkochtopf. Befüllen Sie den Einkochtopf mit Wasser, sodass der Wasserstand in den Gläsern auf der gleichen Höhe ist. Nun stellen Sie den Einkochtopf auf eine Temperatur von etwa 75 Grad Celsius ein und lassen die Einmachgläser für eine halbe Stunde darin stehen.

Haben Sie keinen Einkochtopf, dann benutzen Sie alternativ einfach den Backofen. Beachten Sie dabei jedoch, dass die Gläser sich nicht berühren dürfen. Zusätzlich ist es empfehlenswert, dass Sie ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Leave a Comment