Interessantes Software

Photoshop: Schnell und einfach Schatten erstellen

Durch das Einfügen von Schatten verleihen Sie Ihrem Foto mehr Plastizität und es wirkt direkt realistischer. Bei Photoshop haben Sie die Möglichkeit, mit Schatten und flachen Ebenen einen dreidimensionalen Effekt zu erzeugen. Fügen Sie hierzu die Schatten an den Rändern ein und verzaubern die Motive auf dem Bild so in 3D-Objekte. Wie Sie Schatten mit Photoshop einfügen können, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Wie kann ich Schatten mit Photoshop erstellen? Hier erfahren Sie es!

  1. Öffnen Sie das Bild in Photoshop und gehen zum Werkzeugkasten.
  2. Wählen Sie dort das “Schnellauswahl-Werkzeug” und stellen das gewünschte Objekt damit frei.
  3. Anschließend klicken Sie per Rechtsklick in Ihre Auswahl und tippen auf die Option “Ebene durch Kopieren”. Nun erstellt Photoshop eine neue Ebene Ihres ausgewählten Bereichs. Geben Sie der neuen Ebene einen Namen und duplizieren die Ebene.
  4. Klicken Sie auf die duplizierte Ebene und navigieren im Menü über den Punkt “Bild” zu “Korrekturen” und dann “Tonwertkorrektur”. So verdunkeln Sie die Objekte im kopierten Bild. Hierzu müssen Sie den Regler bei “Tonwertumfang” komplett auf die linke Seite schieben und den Vorgang bestätigen.
  5. Anschließend drücken Sie mit der Maus auf “Bearbeiten”, danach “Transformieren” und letztendlich “Verzerren”. Nun wurde Ihr freigestelltes Objekt ausgewählt.
  6. Nutzen Sie nun die Markierungspunkte in den Ecken der Ebene und transformieren diese in eine Schattenebene. Um die Eingabe zu bestätigen, klicken Sie auf “Enter”.
Tipp:  Paket beim Zoll abholen - so gehts

Photoshop – so gelingt ein perfekter Schatten

  1. Um ein möglichst natürliches Schattenbild zu erstellen, sollten Sie die Deckkraft auf ungefähr 30 % einstellen.
  2. Die Schattenebene schieben Sie dann im Ebenenfenster einfach unter die erste Ebenenkopie.
  3. Dann wählen Sie die Kopie der Ebene und die Schattenebene aus und drücken das Tastenkürzel Strg + E. Auf diese Weise werden die beiden Ebenen auf nur noch eine reduziert. So ist es möglich, die Schatten mitsamt dem Motiv ganz leicht zu verschieben.
  4. Auch haben Sie die Möglichkeit, die kopierte Ebene und die Schattenebene zu gruppieren und dann die beiden Ebenen zur gleichen Zeit zu bearbeiten.

Leave a Comment