Essen & Trinken Rezepte

Pilz Risotto – einfaches Rezept zum Nachkochen

Pilz Risotto Rezept

Ein leckeres Pilz Risotto können Sie ohne großen Aufwand ganz einfach zu Hause zubereiten. Hierzu brauchen Sie nur wenige Zutaten. Nachfolgend erklären wir Ihnen, welche Zutaten Sie für das Gericht benötigen und wie Sie es zubereiten können.

Risotto mit Pilzen kochen – diese Zutaten benötigen Sie

Um ein köstliches Pilz Risotto zu machen, müssen Sie nicht viele Zutaten einkaufen.

  1. Sie benötigen für zwei Portionen selbstverständlich 150 Gramm Risotto-Reis. Anderer Reis ist nicht so gut geeignet. Bei Risotto-Reis handelt es sich um einen Rundkornreis, der einen hohen Stärkegehalt hat. Die Stärke sorgt dafür, dass die Körner nach dem Kochen aneinanderkleben und das Gericht seine typische Cremigkeit bekommt.
  2. Weiterhin brauchen Sie Pilze. Hierzu eignen sich Steinpilze sehr gut. Verwenden Sie entweder 10 frische Steinpilze oder 15 Gramm getrocknete Pilze. Wählen Sie die getrocknete Variante, dann weichen Sie diese zuvor für 10 Minuten in heißem Wasser ein.
  3. Sie benötigen außerdem 400 Milliliter Wasser und einen Esslöffel Gemüsebrühe in Pulverform.
  4. Ebenso kommen in ein Risotto eine Knoblauchzehe und eine Zwiebel. Schwitzen Sie diese mit einem Esslöffel Olivenöl an.
  5. Durch 50 Gramm Butter bekommt das Gericht eine feine Note und mit Salz und Pfeffer wird es gewürzt.
  6. Sehr gut schmeckt das Risotto, wenn Sie zusätzlich ein wenig Parmesan hineingeben.
  7. Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen, verwenden Sie einen halben Bund Petersilie als Dekoration.

Einfaches Rezept für Pilz Risotto – so geht es

Nachdem Sie sich alle Zutaten zurechtgelegt haben, können Sie mit der Zubereitung beginnen:

  1. Zuerst müssen Sie das Wasser aufkochen und mit dem Brühepulver eine Gemüsebrühe herstellen. Danach müssen Sie die Brühe warm stellen, da sie später schön heiß sein sollte.
  2. Nun schälen Sie die Knoblauchzehe sowie die Zwiebel und hacken die Lebensmittel in feine Würfel.
  3. Putzen Sie die frischen Pilze und schneiden sie danach in dünne Scheiben.
  4. Jetzt können Sie die Pilze zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch in einem Topf im heißen Olivenöl andünsten. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass die Zwiebeln nicht verbrennen. Sie sollen lediglich glasig werden beim Anschwitzen.
  5. Den Reis geben Sie ebenfalls in den Topf und dünsten ihn für eine Minute an.
  6. Löschen Sie den Reis danach mit der Gemüsebrühe ab. Hierbei sollten Sie aber nur so viel Brühe hineingeben, dass der Reis knapp bedeckt ist.
  7. Lassen Sie den Reis bei mittlerer Hitze für 20 Minuten und bei regelmäßigem Rühren garen. Am besten rühren Sie nicht, sondern schwenken den Topf lediglich. Auf diese Weise werden die Körner nicht beschädigt und die Stärke bleibt länger im Reis. So können Sie verhindern, dass das Risotto zu matschig wird.

Nachdem der Reis fertig gegart ist, geht es an das Verfeinern. Geben Sie die Butter an das Risotto und würzen es mit Pfeffer und Salz. Wenn Sie möchten, können Sie den geriebenen Parmesan unterrühren. Richten Sie das Risotto jetzt auf den Tellern an und dekorieren es mit der frischen Petersilie. Guten Appetit!

Leave a Comment