Neapolitanische Pizza ist ein Klassiker der italienischen Küche, der aufgrund seiner Einfachheit und seines Geschmacks weltweit beliebt ist. In dieser Anleitung werden wir Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie Sie neapolitanische Pizza zu Hause selber machen können, einschließlich der besten Tipps und Tricks, die es gibt.

Welche Zutaten benötige ich?

Für den Teig:

  • 500 g italienisches Mehl Typ 00
  • 325 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Salz
  • 3 g Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl

Soße der Pizza:

  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Für den Belag:

  • Mozzarella-Käse
  • Basilikum
  • Olivenöl

Schritt 1: Den Teig vorbereiten

Mischen Sie das Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel und fügen die Trockenhefe hinzu. Geben Sie das lauwarme Wasser und das Olivenöl hinzu und kneten den Teig, bis er glatt und geschmeidig ist. Decken Sie die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab und lassen den Teig an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen, bis er sich verdoppelt hat.

Schritt 2: Die Soße vorbereiten

Erhitzen Sie nun das Olivenöl in einer Pfanne und braten den gehackten Knoblauch kurz an. Geben Sie die Tomaten aus der Dose hinzu und würzen die Soße mit Salz und Pfeffer. Lassen Sie die Soße für 15-20 Minuten köcheln, bis sie eingedickt ist. Passen Sie die Konsistenz der Sauce an, indem Sie sie mit einem Pürierstab pürieren.

Tipp:  Was ist Gofio?

Schritt 3: Ofen vorheizen

Heizen Sie den Ofen auf 250 °C vor und stellen einen Pizzastein oder ein Backblech in den Ofen, damit es sich mit aufheizen kann.

Schritt 4: Den Teig ausrollen

Teilen Sie den Teig in 2 oder 3 Teile und formen daraus Kugeln. Bestäuben Sie die Arbeitsfläche mit Mehl und rollen den Teig mit einem Nudelholz zu einer runden Pizza aus. Achten Sie hierbei darauf, dass der Teig in der Mitte etwas dicker ist als am Rand.

Schritt 5: Die Pizza belegen

Verteilen Sie die Tomatensoße großzügig auf der Pizza, lassen jedoch einen Rand von 1-2 cm frei. Verteilen Sie Mozzarella-Käse und frisches Basilikum auf der Pizza. Beträufeln Sie die Pizza mit Olivenöl.

Schritt 6: Pizza backen

Schieben Sie die Pizza auf den heißen Pizzastein oder das Backblech und backen sie für 10-12 Minuten, bis der Rand goldbraun und knusprig ist und der Käse geschmolzen ist. Nehmen Sie die Pizza aus dem Ofen und lassen sie für ein paar Minuten abkühlen, bevor Sie sie servieren.

Tipps und Tricks für eine perfekte Pizza wie in Italien

  • Verwenden Sie für den Teig italienisches Mehl Typ 00, das eine feinere Textur und einen niedrigeren Proteingehalt als normales Mehl hat. Dadurch wird der Teig weicher und leichter.
  • Wenn Sie keine Trockenhefe verwenden wollen, können Sie auch frische Hefe verwenden. Verwenden Sie dann etwa 15 g frische Hefe und lösen sie in 325 ml lauwarmem Wasser auf, bevor sie zum Mehl kommt.
  • Lassen Sie den Teig ausreichend lange gehen, damit er schön aufgeht und eine luftige Konsistenz hat.
  • Verwenden Sie für die Tomatensoße möglichst San-Marzano-Tomaten, die für ihre süße und saftige Textur bekannt sind und sich besonders gut für Pizzasoße eignen.
  • Nutzen Sie für den Belag frischen Mozzarella-Käse, der beim Backen schön schmilzt und einen leckeren Geschmack hat.
  • Der Pizzastein oder das Backblech sollten richtig heiß sein, bevor Sie die Pizza darauflegen, damit sie schön knusprig wird.
  • Wenn Sie keinen Pizzastein haben, können Sie auch ein Backblech verwenden, welches Sie vor dem Backen im Ofen heiß werden lassen.
  • Verwenden Sie frische Zutaten wie Basilikum und Olivenöl, um den Geschmack deiner Pizza zu verbessern.
  • Wenn Sie den Teig in eine runde Form bringen möchten, aber Probleme haben, ihn gleichmäßig auszurollen, können Sie auch eine Schüssel oder ein rundes Objekt als Schablone verwenden, um den Teig zu formen.
  • Sie können die Pizza nach Belieben variieren, indem Sie zum Beispiel Schinken, Pilze, Paprika oder andere Zutaten hinzufügen.
Tipp:  Schöne Herbstblumen für den Balkon - geeignete Sorten

Selbst neapolitanische Pizza backen

Neapolitanische Pizza zu Hause selber zu machen ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht scheint. Mit ein wenig Übung und den richtigen Zutaten und Tipps können Sie eine köstliche Pizza zaubern, die mit einer echten italienischen Pizza mithalten kann. Also probieren Sie es aus und genießen Ihre selbst gemachte Pizza!