Ein Raumduft ist besonders im Bad oder dem Wohnzimmer sehr beliebt und kann einen angenehmen Duft verbreiten. Wenn Sie den Raumduft selber herstellen, können Sie die Duftrichtung und auch die Intensität des Dufts bestimmen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Mitteln einen schönen Raumduft herstellen können.

Raumduft machen – das sind die Zutaten

Sie brauchen nur wenige Zutaten, um einen Raumduft herzustellen. Hier lesen Sie, welche Utensilien wichtig sind.

  1. ein kleines Gefäß, beispielsweise von einem alten Raumduft
  2. ätherische Öle Ihrer Wahl
  3. etwas Wasser
  4. ein wenig Alkohol (Alkoholgehalt min. 50 %)
  5. 6 Holzstäbchen

Einfache Anleitung – so stellen Sie einen Raumduft her

Wenn Sie alle zuvor genannten Utensilien beisammen haben, können Sie mit der Herstellung des Duftes beginnen.

  1. Zuerst befüllen Sie das Gefäß mit Wasser. Sie sollten lediglich ein wenig Platz für die übrigen Zutaten lassen. Im besten Fall befüllen Sie das Gefäß bis zu 90 % mit Wasser.
  2. Dann geben Sie den Alkohol hinein, bis das Gefäß komplett gefüllt ist. Hierbei sollten Sie auf einen kleinen Rand achten, sodass Sie die Mischung nachher noch gut umrühren können.
  3. Nun ist es an der Zeit, zu experimentieren und ätherische Öle hinzuzufügen, die Sie mögen. Entweder mischen Sie diese nach Lust und Laune oder verwenden ein Öl alleine. In Bezug auf die Gesamtmenge sollten Sie nicht mehr als 20 Tropfen der ätherischen Öle einfüllen.
  4. Zum Vermischen lassen Sie das Gefäß einfach leicht kreisen und passen auf, dass dabei nichts an Flüssigkeit verloren geht. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, die Holzstäbchen zum Umrühren zu benutzen.
  5. Wenn Sie alles gründlich vermischt haben, können Sie die Holzstäbchen ins Gefäß tauchen und dann umdrehen. Hierdurch kann sich der Duft am besten im Raum verteilen. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die Holzstäbchen immer wieder umdrehen, damit sich der Duft wieder intensiviert.

Die besten Tipps zur perfekten Raumduft-Mischung

In der Regel ist ein Duft schon ausreichend. Sie können aber auch verschiedene Gerüche miteinander kombinieren und dadurch eine ganz individuelle Note kreieren. Hier können Sie nach Ihrem Geschmack alles kombinieren, was Ihnen gefällt.

  1. Erfrischend: Möchten Sie eine besonders frisch riechende Mischung, dann kombinieren Sie Bergamotte, Zitronengras, Mandarine und Vanille miteinander.
  2. Beruhigend: Um eine beruhigende Wirkung zu erzielen, empfiehlt sich die Mischung aus Sandelholz, Zedernholz und Zypresse.
  3. Heilend: Für eine heilende Wirkung können Sie sehr gut Limette mit Palmarosa mischen und ebenso Lavendel und Sandelholz hinzufügen.
  4. Klassisch und beliebt: Besonders beliebt bei den Raumdüften sind Kombinationen mit Rosmarin, Vanille und Zitrone.

Weihnachtliche Stimmung können Sie auch mit einem Raumduft erzielen. Stellen Sie sich dazu einfach einen Raumduft aus Orangenöl und Nelken her und schon verteilt sich ein weihnachtlicher Duft in der Wohnung.