Essen & Trinken Rezepte

Rezept für Kastanienmehl – guter Ersatz für herkömmliches Mehl

Kastanienmehl Rezept

Sie haben die Möglichkeit, Kastanienmehl selbst herzustellen. Hierbei handelt es sich um einen Ersatz für herkömmliches Mehl. Dazu brauchen Sie lediglich ein wenig Zeit und Esskastanien. In wenigen Schritten können Sie die Mehlalternative zu Hause herstellen. Wie das geht, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Einfache Variante – so stellen Sie Kastanienmehl her

Es gibt zwei unterschiedliche Arten, Kastanienmehl zuzubereiten. Hier stellen wir Ihnen die einfache Variante vor, für die Sie ein Dörrgerät oder Ihren Backofen benutzen können.

  1. Zuerst müssen Sie so viele frische Maronen schälen, wie Sie brauchen. Aus einem Kilogramm Kastanien können Sie 500 bis 600 Gramm Mehl herstellen.
  2. Danach schneiden Sie die Kastanien in kleine Stücke, die etwa die Größe von Mandeln haben.
  3. Danach legen Sie die Stückchen in das Dörrgerät. Hier müssen Sie die Kastanien so lange bei einer Temperatur von 40 Grad trocknen, bis sie die komplette Feuchtigkeit verloren haben.
  4. Ebenso ist es möglich, die Kastanienstücke in den Backofen zu legen und dort für längere Zeit bei 40 bis 50 Grad Celsius zu trocknen.
  5. Nachdem die Esskastanien-Stücke abgekühlt sind, können Sie diese mit einer Kaffeemühle oder dem Mixer fein mahlen. Anschließend sollten Sie das fertige Mehl in einen luftdichten Behälter zur Lagerung füllen.

Kastanienmehl aus gekochten Kastanien herstellen – so geht es

Ebenso ist es möglich, den Mehlersatz aus gekochten Kastanien herzustellen.

Tipp:  Die besten Tipps für eine vegetarische Diät - das sollten Sie beachten
  1. Möchten Sie die Maronen kochen, dann ritzen Sie die Schale zunächst kreuzweise ein und lassen diese in einem Topf mit heißem Wasser aufkochen. Nach 10 Minuten können Sie die Kastanien wieder heraus nehmen und abtropfen sowie abkühlen lassen.
  2. Danach schälen Sie die Kastanien, indem Sie die Schale ganz einfach abziehen und pressen die Kastanien durch eine Kartoffelpresse.
  3. Platzieren Sie den dabei entstandenen Brei auf einem Backblech und lassen die Masse trocknen. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass die gesamte Feuchtigkeit entweichen kann. Am besten lassen Sie die Backofentür einen Spalt weit offen stehen, damit die Feuchtigkeit nicht wieder von den Kastanien aufgenommen werden kann.

Anschließend können Sie das fertige Mehl aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und in ein luftdichtes Gefäß abfüllen. Achten Sie darauf, dass das Gefäß gründlich verschlossen ist.

Leave a Comment