Es ist ganz einfach, leckere Röstzwiebeln selber zu machen. Sie benötigen dazu nur wenige Zutaten und haben dann gleich eine Menge auf Vorrat. Wie man Röstzwiebeln selber macht und welche Zutaten Sie dafür benötigen, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Knusprige Röstzwiebeln herstellen – das sind die Zutaten

Die Zutaten, welche Sie für Röstzwiebeln brauchen, haben Sie wahrscheinlich schon zu Hause.

  1. Das wichtigste sind natürlich die Zwiebeln. Hierbei können Sie frei entscheiden, wie viele Sie verarbeiten möchten. In der Regel schadet es nicht, mehrere Zwiebeln zu verwenden, da man Röstzwiebeln gut aufbewahren kann.
  2. Sie benötigen zum Anschwitzen der Zwiebeln Pflanzenöl wie beispielsweise Sonnenblumenöl. Auch Butter eignet sich sehr gut, da die Zwiebeln dadurch ein noch besseres Aroma bekommen.
  3. Weiterhin brauchen Sie etwas Mehl. Pro Zwiebel reicht ein Esslöffel aus.
  4. Zunächst werden die Zwiebeln in der Pfanne gebraten und kommen später in den Backofen.
  5. Legen Sie sich weiterhin ein scharfes Messer zurecht, um die Zwiebeln klein zu schneiden.

Röstzwiebeln herstellen – so klappt es mit dem Rösten

Wenn Sie sich alle Zutaten zurechtgelegt haben, können Sie gleich mit dem Rösten der Zwiebeln beginnen.

  1. Zunächst müssen Sie die Zwiebel schälen.
  2. Danach schneiden Sie diese in ganz feine Ringe und zerlegen auch die Ringe in die einzelnen Ringe.
  3. Nun geben Sie die Zwiebelringe in eine Pfanne mit Butter oder Öl. Wenn Sie Butter benutzen, dann warten Sie bis diese zerlaufen ist und etwas anfängt zu schäumen. In jedem Fall benötigen Sie genügend Fett zum Braten. Der Pfannenboden muss ganz mit Butter oder Öl bedeckt sein.
  4. Anschließend schwitzen Sie die Zwiebeln bei mittlerer Hitze an, bis diese glasig geworden sind. Achten Sie darauf, dass die Zwiebeln nicht braun werden oder anbrennen. Am besten ist es, wenn Sie die Zwiebeln mit einer Gabel wenden.
  5. Sie können den Herd jetzt ein wenig höher stellen und die Zwiebeln mit Mehl bestäuben. Die Zwiebeln müssen nun eine schöne braune Farbe bekommen, aber nicht verbrennen. Rühren Sie diese deshalb stetig um und reduzieren die Hitze gegebenenfalls. Nach etwa 10 Minuten sind die Zwiebeln goldbraun.
  6. Jetzt haben Ihre Zwiebeln schon die richtige Farbe. Leider fehlt noch die knusprige Kruste. Damit die Zwiebeln knusprig werden, verteilen Sie diese großflächig auf einem Backblech. Achten Sie darauf, dass die Zwiebeln nicht übereinander liegen.
  7. Heizen Sie den Backofen auf 80 Grad Celsius vor und backen die Zwiebeln darin für 90 bis 150 Minuten knusprig. Zwischendurch sollten Sie das Backblech immer mal ein wenig rütteln. Wenn es raschelt, sind die Zwiebeln knusprig und fertig.

Lassen Sie die fertigen Röstzwiebeln jetzt abkühlen. Danach können Sie diese entweder direkt verwenden oder zur Aufbewahrung in ein verschließbares Glas füllen. So bleiben die Röstzwiebeln für einige Zeit haltbar.