Essen & Trinken Interessantes

Rote Beete einkochen – so geht es richtig

Rote Beete einkochen

Wenn Sie eine große Menge rote Beete im Garten geerntet haben, können Sie die Knollen ganz einfach einkochen. Auf diese Weise werden sie haltbar und sie können Sie später noch verzehren. Nachfolgend erfahren Sie, was Sie zum Einkochen benötigen und wie Sie dabei richtig vorgehen.

Rote Beete einkochen – was benötige ich?

Bei roter Beete handelt es sich um einen sehr gesunden Eisenlieferant. Das Einkochen ist eine sehr beliebte Methode, um das Gemüse zu konservieren.

  1. Möchten Sie ein Kilogramm rote Beete einkochen, dann brauchen Sie 400 Milliliter Wasser. Außerdem benötigen Sie 200 Milliliter Weinessig, 25 Gramm Zucker und eine Prise Salz.
  2. Für die richtige Würze sorgen eine Zwiebel, Gewürznelken und einige Pfefferkörner. Soll es etwas schärfer sein, können Sie zusätzlich noch 10 Gramm frischen Meerrettich verwenden.
  3. Zum Einkochen brauchen Sie mit heißem Wasser ausgespülte Einmachgläser. Dort hinein kommen später die eingemachten Knollen.

Rote Beete haltbar machen – so kochen Sie das Gemüse ein

Ein wichtiger Tipp zu Beginn der Zubereitung: Am besten tragen Sie beim Verarbeiten der roten Beete Handschuhe. Das Gemüse hat eine starke Farbe, die lange an den Fingern bleibt.

  1. Zunächst müssen Sie die Knollen von den Blättern befreien. Danach waschen Sie diese gründlich unter kaltem Wasser ab.
  2. Dann kochen Sie das Gemüse in einem Topf mit gesalzenem Wasser für eine halbe Stunde weich. Nehmen Sie die rote Beete heraus und schrecken sie mit Eiswasser kurz ab.
  3. Die Schalen der Knollen sollten Sie nun sehr einfach entfernen können. Schneiden Sie die gegarte rote Beete je nach Bedarf in Stücke, Würfel oder Scheiben.
  4. Erhitzen Sie jetzt in einem weiteren Topf Wasser mit Salz, Zucker und Weinessig. Auch die zerkleinerte Zwiebel geben Sie in den Topf.
  5. Verteilen Sie die gekochte rote Beete auf die Gläser und fügen nach Bedarf die Gewürze hinzu.
  6. Nachdem der Sud gekocht hat, geben Sie diesen ebenfalls zu der roten Beete in die Gläser. Das Gemüse sollte vollständig von dem Sud bedeckt sein.
  7. Verschließen Sie die Gläser gründlich mit den Deckeln. Jetzt ist es an der Zeit, das Gemüse einzukochen.
  8. Hierzu müssen Sie die Gläser für eine halbe Stunde in einen Topf mit kochend heißem Wasser stellen. Danach ist die rote Beete eingekocht und bereit zur Aufbewahrung.

Damit die rote Beete einen intensiven Geschmack hat, sollten Sie diese vor der ersten Verkostung zwei Wochen lang ziehen lassen. Erst dann kommt das Aroma des Gemüses richtig zum Vorschein.

Leave a Comment