Wenn es darum geht, Zwiebeln in Gerichten zu verwenden, stellen sich viele Menschen die Frage: Ist es gesünder, rote oder weiße Zwiebeln zu verwenden? In diesem Artikel werden wir dieser Frage auf den Grund gehen und die gesundheitlichen Vorteile von roten und weißen Zwiebeln vergleichen.

Überblick über Zwiebeln

Zwiebeln sind eine der am häufigsten verwendeten Gemüsesorten in der Küche. Sie sind reich an Vitamin C, Folsäure und Ballaststoffen und enthalten auch verschiedene Antioxidantien und Schwefelverbindungen, die viele gesundheitliche Vorteile bieten. Es gibt verschiedene Arten von Zwiebeln, darunter weiße, rote, gelbe und Schalotten. In diesem Artikel werden wir uns auf rote und weiße Zwiebeln konzentrieren.

Nährstoffvergleich

Wenn wir rote und weiße Zwiebeln miteinander vergleichen, gibt es nur geringe Unterschiede in Bezug auf Nährstoffe. Eine mittelgroße rote Zwiebel enthält etwa 64 Kalorien, 2 Gramm Protein, 15 Gramm Kohlenhydrate und 3 Gramm Ballaststoffe. Eine mittelgroße weiße Zwiebel enthält etwa 46 Kalorien, 1 Gramm Protein, 11 Gramm Kohlenhydrate und 2 Gramm Ballaststoffe. In Bezug auf Vitamine und Mineralien sind beide Arten von Zwiebeln gute Quellen für Vitamin C, Folsäure und Kalium. Rote Zwiebeln enthalten jedoch mehr Antioxidantien als weiße Zwiebeln, insbesondere Anthocyane, die ihnen ihre charakteristische rote Farbe verleihen.

Gesundheitsvorteile

Beide Arten von Zwiebeln bieten viele gesundheitliche Vorteile. Hier sind einige der wichtigsten:

  1. Entzündungshemmende Wirkung: Zwiebeln enthalten Antioxidantien und Schwefelverbindungen, die Entzündungen im Körper reduzieren können. Dies kann dazu beitragen, das Risiko für chronische Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzkrankheiten zu verringern.
  2. Herzgesundheit: Zwiebeln enthalten Flavonoide und Schwefelverbindungen, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen können. Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Zwiebeln das Risiko für Herzkrankheiten senken kann, indem es den Cholesterinspiegel und den Blutdruck reduziert.
  3. Immunsystem: Zwiebeln sind reich an Vitamin C, das das Immunsystem stärkt und Infektionen bekämpfen kann. Sie enthalten auch Phytonährstoffe, die das Immunsystem unterstützen und Entzündungen reduzieren können.
  4. Krebsprävention: Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung und ihres hohen Gehalts an Antioxidantien können Zwiebeln dazu beitragen, das Risiko für bestimmte Krebsarten zu reduzieren, insbesondere Darm-, Magen-, Lungen- und Brustkrebs.
Tipp:  Overnight Oats vegan - 3 leckere und zeitsparende Rezepte

Verwendung von roten und weißen Zwiebeln in der Küche

Beide Arten von Zwiebeln können in der Küche auf vielfältige Weise verwendet werden. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie rote und weiße Zwiebeln in Ihre Mahlzeiten integrieren können:

  1. Rohe Zwiebeln: Beide Arten von Zwiebeln können roh gegessen werden, indem sie in Salaten, Sandwiches oder Wraps verwendet werden.
  2. Gebratene oder gekochte Zwiebeln: Zwiebeln können Sie auch braten oder kochen, um ihrer Süße und Textur eine weitere Dimension zu verleihen. Sie können zu Suppen, Eintöpfen, Soßen und vielen anderen Gerichten hinzugefügt werden.
  3. Eingelegte Zwiebeln: Eingelegte Zwiebeln sind eine leckere Beilage zu Sandwiches, Burgern oder Gegrilltem. Sie können diese in Essig, Zucker und Gewürze einlegen, um ihre Aromen zu intensivieren.

Welche Zwiebel ist gesünder?

Insgesamt gibt es nur geringe Unterschiede zwischen roten und weißen Zwiebeln in Bezug auf Nährstoffe. Beide Arten von Zwiebeln bieten jedoch viele gesundheitliche Vorteile, einschließlich Entzündungshemmung, Herzgesundheit, Immunsystemunterstützung und Krebsprävention. Sie können roh, gebraten, gekocht oder eingelegt in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden. Bei der Entscheidung, welche Zwiebeln Sie verwenden möchten, sollten Sie sich auf Ihren Geschmack und Ihre Vorlieben konzentrieren. Wenn Sie den süßeren Geschmack bevorzugen, sind rote Zwiebeln möglicherweise die beste Wahl. Wenn Sie einen milderen Geschmack wünschen, sind weiße Zwiebeln eine gute Option.