Rotkohl ist ein beliebtes Gemüse, welches sehr gut zu Braten und Klößen schmeckt. Sie können Rotkohl gut lagern und so über einen längeren Zeitraum aufbewahren. Hierbei können Sie den Rotkohl auf unterschiedliche Weise lagern: Entweder im Keller, Gartenhaus, Gefrierschrank oder Kühlschrank. Je nachdem, wie gut die Lagerbedingungen sind, bleibt der Rotkohl haltbar. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Rotkohl richtig lagern.

Wie kann man Rotkohl lagern?

Bevor Sie den Rotkohl lagern, müssen Sie diesen zunächst mit einem Tuch oder der Hand von grobem Schmutz und Dreck befreien. So lagern Sie Rotkohl optimal:

  1. Die optimalen Bedingungen für die Lagerung von Rotkohl sind trocken, kalt und dunkel. An einem Platz mit diesen Voraussetzungen bleibt das Gemüse lange frisch.
  2. Frischer Rotkohl als ganzer Kopf ist im Kühlschrank nur höchstens 4 Wochen lang haltbar. Danach wird er beginnen zu welken.
  3. Möchten Sie den Rotkohl den Winter über im Keller oder dem Gartenhaus lagern, dann gehen Sie folgendermaßen vor: Die Köpfe legen Sie in Holzkisten, die Sie zuvor mit Zeitung aufgelegt haben. Decken Sie die Kisten dann mit Jutestoff ab. Die äußeren Blätter beim Rotkohl sollten Sie nicht entfernen, da diese dem Schutz des Gemüses dienen. Lediglich, wenn diese beschädigt sind, sollten Sie sie entfernen.
  4. Beachten Sie, dass der Kohl bei der Lagerung in einer Kiste faulen kann. Deswegen sollten Sie die Rotkohl-Köpfe regelmäßig auf schlechte Stellen kontrollieren und wenden.
Tipp:  Photoshop - Einfach und schnell Hautpartien glätten

Rotkohl: Optimale Lagerung für lange Haltbarkeit

  1. Am besten ist es, wenn Sie den Rotkohl im Hängen lagern. Wickeln Sie hierzu den Strunk des Kohls mit Paketband ein und befestigen diesen hängend an einem gespannten Seil. Der Vorteil bei dieser Lagermethode besteht darin, dass der Rotkohl so nicht faul werden kann.
  2. Wichtig ist, dass sich kein Schimmel bildet. Egal, für welche Lagermethode Sie sich entscheiden: Achten Sie auf eine Temperatur von 2 Grad Celsius. So sind die Köpfe bis zu 6 Monate haltbar.
  3. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, den Rotkohl einzufrieren und ihn so lange haltbar zu machen.

Leave a Comment