Essen & Trinken Rezepte

Rührkuchen mit Äpfeln – schnelles Rezept mit wenigen Zutaten

Rührkuchen mit Äpfeln Rezept

Es ist kein Hexenwerk, einen leckeren Rührkuchen mit frischen Äpfeln zu backen. Für das nachfolgende Rezept brauchen Sie nicht viele Zutaten und es gelingt immer. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Rührkuchen mit Äpfeln backen können und was Sie dazu benötigen.

Rührkuchen mit Äpfeln backen – das sind die Zutaten

Ein leckerer Rührkuchen schmeckt Kindern und Erwachsenen gleichermaßen und ist zudem schnell zubereitet. Vor dem Backen benötigen Sie für die Herstellung des Teigs nur 15 Minuten. Folgende Zutaten benötigen Sie für den Nachtisch:

  1. 200 Gramm Mehl
  2. 125 Gramm Butter
  3. 150 Gramm Zucker
  4. 3 Eier
  5. 75 Milliliter Milch
  6. Prise Salz
  7. 1 Päckchen Backpulver
  8. 2 große Äpfel
  9. 2 Teelöffel Zimt

Zubereitung des Teigs – so machen Sie einen Rührkuchen mit Äpfeln

  1. Zuerst müssen Sie die Äpfel entkernen und von der Schale befreien. Schneiden Sie diese danach in kleine Stücke.
  2. Die restlichen Zutaten geben Sie gemeinsam in eine Rührschüssel. Mixen Sie alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig und heben anschließend die Apfelstücke unter.
  3. Jetzt fetten Sie die Backform ein und befüllen sie mit dem Teig. Der Kuchen kommt jetzt für circa 50 Minuten in den Backofen, welchen Sie auf 170 Grad Celsius bei Umluft vorheizen.
  4. Prüfen Sie immer wieder mit einem Holzstäbchen, ob der Kuchen schon gar ist. Hängt noch Teig am Stäbchen, nachdem Sie es heraus gezogen haben, braucht er noch länger. Achten Sie darauf, dass er nicht verbrennt.
  5. Wenn der Kuchen fertig ist, nehmen Sie ihn aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen. Danach stürzen Sie ihn aus der Backform.
Tipp:  Lieferung von HelloFresh pausieren - wie geht das?

Je nach Geschmack können Sie den fertigen Kuchen noch mit Zimt und Zucker bestreuen. Guten Appetit!

Leave a Comment