Wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie und den damit einhergehenden Reisebestimmungen hat auch Ryanair seinen Flugplan angepasst und fliegt nur noch sehr wenige Destinationen an. Haben Sie ein Flugticket bei Ryanair gebucht und dieses wurde aufgrund Covid-19 storniert, so fragen Sie sich sicherlich, was nun zu tun ist. Nachfolgend haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.

Stornierung von Flügen bei Ryanair – das ist jetzt zu tun

Laut Ryanair wird es während der Pandemie und der weltweiten Reisewarnung sehr wahrscheinlich zu weiteren Änderungen des Flugplans kommen. Passagiere, die jedoch nach Hause reisen möchten, sollen die Möglichkeit hierzu bekommen. Sobald sich etwas an dem Flugplan ändert werden Sie per E-Mail über den aktuellen Status Ihres Fluges benachrichtigt.

Flug umbuchen bei Ryanair wegen Covid-19 – diese Möglichkeiten haben Sie

Sofern Sie beschließen, dass Sie aufgrund der aktuellen Situation Ihren Flug lieber nicht antreten möchten, haben Sie diese Möglichkeiten:

  1. Sie können Ihren Flug auf einen anderen Flug mit Ryanair umbuchen. Hierbei entstehen aktuell keine zusätzlichen Kosten.
  2. Auch haben Sie die Möglichkeit, eine Rückerstattung Ihres Flugpreises zu verlangen.
  3. Möchten Sie Ihre Reisepläne ändern, dann nutzen Sie hierzu den Bereich “Meine Buchungen” auf der Webseite der Fluggesellschaft.
Tipp:  So funktioniert ein Neustart bei Alexa

Leave a Comment