Internet Reisen

Ryanair – kann ich Gepäck stornieren?

Möchten Sie Gepäck mitnehmen, das zu groß ist um als Handgepäck durchzugehen, so müssen Sie dafür Gebühren zahlen und das Gepäckstück am Schalter aufgeben. Wie viel Sie dafür zahlen müssen, hängt von der Flugroute und dem Gewicht ab. Am einfachsten ist es, ein solches Gepäckstück direkt bei der Buchung anzumelden. Ob es möglich ist, ein Gepäckstück wieder zu stornieren, erfahren Sie hier.

Gepäck stornieren bei Ryanair – das müssen Sie beachten

Bei Ryanair haben Sie die Möglichkeit, kostenfrei ein Gepäckstück mit maximal 10 kg Gewicht als Handgepäck mitzunehmen. Weiteres Gepäck müssen Sie bei der Buchung angeben und den entsprechenden Aufpreis von 15 bis 50 € zuzahlen. Der Preis ist hierbei unter anderem abhängig von der Flugroute und dem Gewicht. Sofern Sie ein Gepäckstück bereits bei der Buchung angemeldet haben und dann feststellen, dass Sie es doch nicht benötigen, so können Sie dieses nicht stornieren. Sie haben weder online noch am Check-In-Schalter die Möglichkeit, Gepäckstücke zu stornieren. Auch telefonisch gibt es diese Option nicht.

Ryanair: Gepäck einfach nachbuchen statt stornieren

Damit Sie nicht für ein nicht mit geholtes Gepäckstück zahlen müssen, sollten Sie lieber nachträglich nach Bedarf Gepäck hinzu buchen. Sie können Gepäck im Nachhinein nicht stornieren, jedoch hinzu buchen. Deshalb haben Sie auch nach der Buchung noch die Möglichkeit, spontan zu entscheiden wie viele Gepäckstücke Sie mitnehmen wollen. Hierzu gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Gehen Sie zunächst auf die Webseite von Ryanair oder öffnen die App auf Ihrem Smartphone.
  2. Loggen Sie sich ein und geben Ihre Ticketdaten an.
  3. Danach tippen Sie auf den Punkt “Gepäck” und geben an, wie viel Gepäck Sie mitnehmen möchten.
  4. Bei einem Gewicht des Gepäckstückes von maximal 10 kg, müssen Sie 10 bis 12 € nachzahlen. Liegt das Gewicht bei bis zu 20 kg, dann beträgt die Gebühr 40 €.
  5. Sofern Sie online keine Nachbuchung vornehmen möchten, können Sie dies auch am Schalter oder per Telefon machen. Allerdings müssen Sie dann mit einer höheren Gebühr rechnen.
Tipp:  Amazon-Konto wurde gesperrt - daran kann es liegen

Leave a Comment