Essen & Trinken Interessantes

Sahnesteif Alternativen – mit diesen Produkten klappt es auch

Sahnesteif Ersatz

Sahnesteif sorgt dafür, dass die Schlagsahne fester wird und zudem länger ihre Form behält. Wenn Sie kein Sahnesteif zuhause haben, können Sie auch auf andere Produkte zurückgreifen. Wie Sie die Sahne trotzdem steif kriegen, lesen Sie im Folgenden.

So können Sie Sahnesteif ersetzen – hilfreiche Tipps

Solange Sie nichts Besonderes mit der Schlagsahne vorhaben, für die diese extra steif sein muss, benötigen Sie kein Sahnesteif. Mit einigen leichten Tricks schaffen Sie es trotzdem, die Sahne steif aufzuschlagen.

  1. Vor dem Aufschlagen sollten Sie die Sahne gut kühlen. Ist die Sahne schön kühl, lässt sie sich leichter schlagen. Auch die Rührstäbe oder den Schneebesen und die Schüssel zum Schlagen sollten Sie zuvor in den Kühlschrank stellen.
  2. Achten Sie weiterhin auf das richtige Gefäß. Nehmen Sie zum Aufschlagen ein hohes und schmales Gefäß. Darin wird die Sahne schneller steif. Außerdem eignet sich eine Schüssel aus Metall, da das Material Kälte besser speichert als Kunststoff.
  3. Schlagen Sie die Sahne nicht zu lange. Ansonsten wird diese zu Butter und Sie können sie nicht mehr als Schlagsahne servieren. Sobald Sie merken, dass die Sahne steif ist, müssen Sie aufhören. Dass die Sahne steif ist, merken Sie daran, dass diese im Gefäß bleibt, wenn Sie es kippen.

Sahnesteif ersetzen – verwenden Sie Zucker und Speisestärke

Da Sahnesteif in der Regel aus Traubenzucker und Speisestärke besteht, können Sie auch auf diese beiden Produkte zurückgreifen. Im Sahnesteif sind lediglich noch weitere Mittel enthalten, die für eine längere Haltbarkeit sorgen.

  1. Wenn Ihnen die längere Haltbarkeit der Schlagsahne nicht wichtig ist, können Sie als Alternative einfach Speisestärke und Zucker nehmen.
  2. Um ein Päckchen Sahnesteif zu ersetzen, benötigen Sie jeweils einen Teelöffel Zucker und Speisestärke. Vermischen Sie die beiden Zutaten und geben sie in die Sahne, sobald diese steif wird.
  3. Als Zucker verwenden Sie am besten Traubenzucker. Wenn Sie keinen zuhause haben, können Sie auch Puderzucker nehmen. Der normale Zucker ist zu grobkörnig und nicht gut geeignet.

Leave a Comment